Deutschlands beste Autofahrer 2010

Deutschland beste Autofahrer 2010 Deutschland beste Autofahrer 2010

Deutschlands beste Autofahrer 2010

— 06.05.2010

Sicherheitstraining am Limit

Start frei für die Aktion Deutschlands beste Autofahrer 2010: Die ersten 41 von 1500 Leserinnen und Lesern durften einen Tag Sicherheit trainieren. Wir haben zwei von ihnen ins Cockpit geschaut.

Die beiden haben sich viel vorgenommen: SIE ist Hausfrau und dreifache Mutter und will es ihrem Mann zeigen. "Der wurde letztes Jahr Zweiter beim Vorentscheid, hat nur knapp das Finale verpasst." ER ist Hauptmann bei der Bundeswehr und hat einen Traum: "Wenn ich noch mal jung wäre, würde ich Rallyefahrer werden." Maureen Thielmann-Ludwichowski (37) und Jens Strüben (46) dürfen  mitmachen bei der Aktion Deutschlands beste Autofahrer 2010. AUTO BILD begleitet beide bei ihrem Tag am Limit.

Rückblick: Das ist Deutschlands bester Autofahrer 2009

Gute alteTradition: Zum 22. Mal sucht AUTO BILD Deutschlands beste Autofahrer.

8:46 Zwei Stunden hat die Fahrt von ihrem Heimatort Hameln zum Flugplatz Rotenburg/Wümme (Niedersachsen) gedauert, jetzt gehört Maureen zu den 41 Teilnehmern des ersten von 30 Vorentscheiden. Ihr Mann Kai kümmert sich heute um die drei Kinder. 10:27 Maureens Augen leuchten, während sie mit dem Gaspedal des 225 PS starken Ford Focus ST spielt. Neben ihr sitzt Jens. Bis vor einer Stunde kannten sie sich nicht. Jetzt wollen sie zeigen, was sie hinterm Lenkrad so draufhaben. Erste Übung: Vollbremsung aus 30 km/h. Maureen bringt den Wagen zum Stehen, Fahrlehrer Jürgen Bente (56) fordert über Funk auf: "Geh richtig in die Eisen, ich will das ABS rattern hören." Dann ist Jens dran. Er tritt aufs Pedal wie auf eine leere Cola-Dose. Bente hebt den Daumen: "So muss es sein." Beim Slalom-Parcours prügelt der Hauptmann einen Ford Ka durch die Pylonen, als hätte er sein Leben nichts anderes gemacht. Dann erklärt er: "Ab und zu übe ich auf dem Bundeswehrgelände." 38 Fahrzeuge hat Jens schon besessen, zurzeit fährt er Chrysler Stratus, im Sommer einen aufgemotzten Faltdach-Käfer. Europas größte Sicherheitsaktion will bewusst an die Grenzen der Fahrphysik gehen. Denn das Motto von Deutschlands beste Autofahrer hat sich auch im 22. Jahr nicht geändert: Nur wer sein Auto in Extremsituationen erlebt hat, kann im Ernstfall richtig reagieren.

Fieser Bogen beim Führerscheintest

11:15 Maureen ist quasi durch Schaden klug geworden. Nachdem sie gekonnt den Ka durch den Pylonen-Kurs gelenkt hat, erzählt sie von ihrem schlimmen Unfall, damals, mit Mamas Fiat Uno: Während der Fahrt telefonierte sie und rauchte. Als sie die Kippe vom Boden aufheben wollte, passierte es. Sie krachte frontal in einen Baum, mit 80 km/h. "Ein Beifahrer hätte das nicht überlebt", sagt Maureen. Das Rauchen hat sie aufgegeben, fährt auch viel vorsichtiger. Und sagt: "Von so einem Sicherheitstraining kann man viel mitnehmen. Auch Selbstbewusstsein." 15:02 Es wird ernst. Die erste von vier Prüfungen. Seit sechs Minuten grübeln Maureen, Jens und die anderen über einem vierseitigen Fragebogen – theoretische Führerscheinprüfung. Maureen ist vorbereitet, denn ihr Sohn Jerome macht gerade den Führerschein. Zwei seiner Bögen hat sie ausgefüllt, fehlerfrei. Nach sechs Minuten und 30 Sekunden gibt sie ab, 23 Sekunden später ist Jens fertig, steckt sich erst mal eine Zigarette an: "Mann, was hab’ ich bloß für einen fiesen Bogen erwischt!" Drei Stunden später wird Tourneeleiter Michael Weykopf (56) sagen, dass von 41 Teilnehmern nur 14 die theoretische Prüfung bestanden hätten. Alle anderen haben mehr als zehn Fehlerpunkte. Auch Maureen (13 Fehler) und Jens (16) wären in der Fahrschule durchgefallen.

Das Malheur mit dem Gurt

15:48 "Ein Glück", sagt Jens, "wir dürfen den Slalom-Parcours mit dem Ka fahren, der ist so schön handlich." Er stellt Sitz und Lenkradposition ein. Dann steigt er aus. Drückt unter einer Stoppuhr den roten Startknopf, sprintet zurück zum Auto, springt hin ein, schlägt die Tür zu – und ... steht. 20 Sekunden lang. Dann endlich düst er los, zirkelt den Ka flott und zentimetergenau durch den Parcours. Am Ende drückt Jens bei 50:96 Sekunden auf den roten Knopf. Und flucht. "So ein Mist. Der Gurt ist aus dem Schloss gesprungen. Ich konnte nicht losfahren." Der Beste meistert diese Übung in 43 Sekunden. "Ohne dieses Malheur hätte ich die Zeit locker unterboten", schimpft Jens. Und trauert der vergebenen Chance nach. So oft auf dem Bundeswehrgelände geübt. Und jetzt so was. Maureen braucht etwas mehr als 54 Sekunden. Nur vier Sekunden schlechter als Jens. 16:35 Schon vor der dritten Prüfung hakt Jens das große Finale am 3. September ab: "Wenn du einmal vergeigst, dann war’s das." Jetzt erwartet ihn eine 60 Meter lange Kunststoffpiste, sie ist klitschnass, wird permanent bewässert. Und Jens geht voll in die Eisen, lenkt nach links um ein Hindernis – und räumt mit dem Heck zwei Pylonen ab. Im Ernstfall hätte es geknallt. Dabei konnte der 46-Jährige Unfälle bislang immer verhindern. "Keines meiner Autos hatte jemals eine Beule.

Hausfrau und Hauptmann fast gleichauf

Hauptmann Jens durfte im handlichen Ford Ka durch den Pylonen-Parcours fahren.

17:23 Mit Tempo 60 in die Pylonengasse, nach links ausweichen, nach rechts lenken. Und erst jetzt bremsen, volle Pulle. "Nee, der Elchtest ist nicht meine Sache", stöhnt Jens. Im ersten Versuch schlachtet er fünf Hütchen, Maureen mäht sogar noch eins mehr um. "Das mit dem Sieg kann ich jetzt abhaken", sagt sie. 18:07 Der Tag neigt sich dem Ende zu. Der erste von 30 Siegern steht fest: Marco Kellermann (33), ein Ingenieur aus Hamburg. Jens wird 27., Maureen landet auf Platz 30. Hausfrau gegen Hauptmann – fast ein Unentschieden. Zum Schluss sind sich beide einig: "Das hat richtig was gebracht", sagt Maureen. Und Jens beschließt: "Ich kaufe Pylonen, übe weiter. Nächstes Jahr seht ihr mich wieder."

Autor: Andreas May

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.