WRC-Legende Petter Solberg veräppelt Mercedes-Techniker

Die besten Prank-Videos: WRC-Rennfahrer Petter Solberg

— 26.01.2016

Panik mit Petter

WRC-Weltmeister Petter Solberg bringt als vermeintlich tattriger Opi Mercedes-Mechaniker ins Schwitzen. Dieses und andere witzige Videos!

Der norwegische Rallye-Fahrer Petter Solberg (41) ist dreimaliger WRC-Weltmeister.

Anruf in einer Werkstatt: Er habe ein Problem mit seinem Auto, so ein älterer Herr, ob wohl jemand vorbeikommen könne? Klar, dass sich ein Techniker auf den Weg macht. Was er nicht weiß: Unter der knittrigen Hülle des vermeintlich 82-Jährigen, der da am Straßenrand in seinem Mercedes-AMG C-Klasse T-Modell wartet, steckt der nur halb so alte WRC-Profi Petter Solberg.
Qualm und Quietschen: Themenseite Driften
Drift auf dem Bauernhof: Farmkhana!

Das komische Geräusch am Heck? Der Auspuff!

Waaah! Den Mechanikern wird anders, als der "Opi" auf dem vereisten Platz aufs Gas drückt. 

Die Maskerade ist so gut, dass die Techniker ahnungslos zum "Opi" steigen und brav ihre Schuhe ausziehen, bevor sie sich setzen. Köstlich, wie Solberg ruckelnd über den Bordstein juckelt! Ein ungewöhnliches Geräusch am Heck können die Auto-Experten aber nicht feststellen: Das sei der Auspuff, meint einer. Klar, die Pferdchen, die der AMG-Benz am Galoppieren hat, machen einigen Alarm. Dass der betagte Herr dieses Geräusch nicht erkennt, irritiert die Mechaniker genauso wie dessen Behauptung, er sei schon länger nicht mehr Auto gefahren – wer möchte schon gerne an Bord sein, wenn ein Tattergreis eine so fette Karre lenkt? Vor allem, wenn der dann ordentlich auf die Tube drückt und vermeintlich planlos über den vereisten Parkplatz schlittert? Den Technikern geht jedenfalls ordentlich die Düse. Herrlich! Aber sehen Sie selbst:
Petter Solberg ist nicht der einzige PS-Profi, der sich, getarnt als mieser Autofahrer, einen Scherz mit Mitfahrern erlaubt. Zum Schreien komisch ist auch dieses Video, in dem Nascar-Pilot Jeff Gordon einen Autoverkäufer bei einer angeblichen Probefahrt zum Kreischen bringt:
Dieses Video sei Fake, vermuteten einige User im Netz, weil es zugleich ein Werbespot für Pepsi war. Unter den Zweiflern war auch Travis Okulski vom Blog Jalopnik. Klar, dass Gordon das nicht auf sich sitzen lassen kann – er "entführte" den Autojournalisten zu einer weiteren "Testfahrt". Wie der reagierte? Gucken Sie:
Auch Daniel Abt,  Sohn von Rennstallbesitzer Hans-Jürgen Abt und Rennfahrer in der Formel E, schlüpfte für einen Werbespot (in diesem Fall für alkoholfreies Bier von Warsteiner und das Formel-E-Rennen in Berlin) in eine Verkleidung: als Taxifahrer. Ein Albtraum für jeden Fahrgast.
Ziemlich positiv reagieren dagegen diese Herren, die sich mit einer Blondine zum ersten Date treffen und dann zu ihr in den Mustang steigen. Was sie nicht wissen: Die Lady ist professionelle Stuntfahrerin.
Einen ähnlichen Scherz erlaubte sich eine Fahrschule, die neue Fahrlehrer gebührend in ihrem Job begrüßen wollte: Sie setzten die malaysische Profi-Rennfahrerin Leona Chin hinters Steuer des übel gepimpten Nissan Silvia.

Autor: Maike Schade

Stichworte:

Driften

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite