Die größten Radlader der Welt

— 13.02.2013

Darf's eine Schippe mehr sein?

Ob auf engen Baustellen oder im Tagebau: Radlader sind eine Allzweckwaffe, wenn es ums Schaufeln, Schütten oder Schieben geht. Sehen Sie die stärksten und größten Radlader der Welt.



Baukran und Schaufelbagger sind feste Größen auf der Baustelle – die wahren Stars unter den schweren Baumaschinen sind aber zweifellos die Radlader. In fast 70 Einsatz-Jahren haben sich die flexiblen Multitalente zu echten Allroundern entwickelt. Ob mit großer Standardschaufel oder Steingabel, Schneepflug oder Leichtgutschaufel: Für fast jede Situation haben die gelben Kraftprotze einen passenden Aufsatz parat. Dabei gilt: Entscheidend ist immer die richtige Größe!

König der Halde: XXL-Minenfahrzeuge

Bigger is better: Schon von Weitem sieht der 266 Tonnen schwere L-2350 von LeTourneau bedrohlich aus.

Ein wahrer Titan unter den Radladern ist der L-2350 Generation 2 von LeTourneau. Das texanische Monster bringt mit einer Höhe von fast sieben Metern und einem Schaufelvolumen von 40,5 Kubikmetern ein stolzes Kampfgewicht von 266 Tonnen auf die Waage. Schuttmengen von bis zu 72.000 kg sind kein Problem und werden immerhin mit maximal 19 km/h durch die Grube gekarrt. Möglich macht diese Leistung ein gewaltiges 16-Zylinder-Dieselaggregat aus Detroit und stramme 2.300 PS unter der Haube. Dass Radlader dieser Größe meist nur stationär oder bei schwersten Erdarbeiten eingesetzt werden können, schmälert ihren Anziehungskraft kaum.

Acker-Giganten: Die größten Traktoren der Welt

Verschwindend gering nimmt sich dazu im Vergleich der französische AS 210 E aus dem Hause Mecalac aus. Der wendige Gallier ist mit einem Gewicht von 15.000 kg und seinem leistungsstarken Deutz-Turbo-Dieselmotor ein kompakter und mobiler Zeitgenosse, der gerne auf Großbausstellen eingesetzt wird. Großer Vorteil: Als Schwenklader mit einem Schwenkbereich von 180 Grad hat der AS 210 E selbst in einem engen oder winkligem Umfeld kaum Probleme.

Die größten Bulldozer der Welt

Bulldozer Chetra T-40 Dressta TD-40E Extra
Natürlich findet moderne Radlader-Technologie auch im Militär Verwendung. So setzen die US-Streitkräfte bei Räumaktionen im Irak und Afghanisten seit 2003 auf den gepanzerten HMEE von JCB. 200 PS und ein Drehmoment von 705 Newtonmeter katapultieren den Army-Lader im Notfall auf eine Spitzengeschwindigkeit von fast 90 km/h. Ausgestattet mit einer großzügig bemessenen Standardschaufel und einem schwenkbaren Baggerlöffel am Heck, ist der HMEE bestens für den Einsatz in Krisengebieten gerüstet. Sehen Sie die stärksten und größten Radlader oben in der Bildergalerie.

Autor: Julian Islinger



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote