Kampagne Toyota iQ

Die PR-Kampagne für den Toyota iQ

— 19.08.2008

Wohnungsbesichtigung

Für urbane Trendsetter: Die Roadshow "Johns Appartement" zieht in Kürze durch die Großstädte, um Toyotas Stadtfloh iQ bekannter zu machen. Hier gibt's die Termine – und Bilder vom iQ!

Kein Zweifel, John muss ein ziemlich cooler Typ sein. Dafür spricht zumindest sein Einrichtungsstil. Wer John ist? Streng genommen eine Kopfgeburt: Er soll herhalten für eine ganze Zielgruppe, der Toyota ihren neuen Stadtflitzer iQ schmackhaft machen möchte. Zu diesem Zweck zieht ein Werbeteam ab 1. September 2008 quer durch Deutschland, von Großstadt zu Großstadt. Mitten im Zentrum schlägt John die Zelte auf, besser gesagt: Er schließt sein Appartement auf und lockt mit Events und Spektakel in seine vier ultralässigen Wände. So also stellt man sich bei Toyota das Refugium der modernen urbanen Elite vor: weiße Möbel, avantgardistische Accessoires darauf spärlich verstreut, violette Wände und daran Bilder von Johns Liebling – sein Auto.

Der iQ sieht aus wie ein Smart, ist aber 30 Zentimeter länger und bietet für bis zu fünf Personen Platz.

Das ist natürlich der iQ, Toyotas Gegenentwurf zum Volkswagen up!, ein Dreitürer mit einer Visage, die dem Smart verdächtig ähnlich ist. Allerdings hat der Mini-Japaner den Motor vorn und ist mit 2,98 Meter rund 30 Zentimeter länger als die Kurzware aus Hambach. Und dazu passen in den iQ nicht nur John und seine aktuelle Gespielin, sondern auf die Rückbank auch noch drei mindestens ebenso coole Freunde, die sich allerdings ziemlich zusammenfalten müssen. Auf Johns weißer Tour-Couch ist es etwas gemütlicher, okay; aber das liegt auch am kostenlosen W-Lan und den Gratis-Getränken, die dort ausgeschenkt werden.

Offenbar ist John ein trendiger IT-Nomade, und darum dürfte der dufte Toyota-Fahrer auch ständig unterwegs sein: Von Köln verschlägt es ihn nach Berlin, Frankfurt, München, Hamburg und schließlich Stuttgart.

Die Promo-Tour enthüllt recht deutlich, wo Toyota seinen kleinen Hüpfer gern sähe: als Edel-Zwerg an der Spitze der Winzlinge. Das zeigen auch Name (iQ steht für "Individualität" und "Qualität") sowie der recht stolze Preis (ab 13.000 Euro). Doch wer bei John zu Gast ist, soll nicht rechnen, sondern fühlen: "In Johns Appartment lässt sich erleben, was urbane Mobilität ist", tönt es von der Website www.johns-appartement.de, die für die PR-Kampagne erstellt worden ist. Und weil urbane Mobilität durch Sofa und Blumenvasen nur relativ zurückhaltend repräsentiert wird, steht dort auch ein iQ, den sich Johns Gäste von allen Seiten anschauen und natürlich darin probesitzen können. Das Fahren indes ist erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Einfach mal John fragen.

Wo und wann? Hier die genauen Termine:
• Köln: 1. bis 27.09.2008
• Berlin: 8.9 bis 4.10.2008
• Frankfurt am Main: 4. bis 30.10.2008
• München: 13.10. bis 08.11.2008
• Hamburg: 10.11. bis 06.12.2008
• Stuttgart: 17.11. bis 13.12.2008

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.