Die Techniken von morgen

Die Techniken von morgen

— 09.06.2004

Entspannte Reise(n)

Auf der Raststätte Gudow wurde Schleswig-Holsteins erstes Hightech-Klo eröffnet. Eine saubere Sache, inklusive Musikberieselung und persönlicher Betreuung.

Der 9. Juni 2004 darf getrost als historisches Datum gelten: Der Opel Fuel Cell-Marathon hat sein Ziel erreicht. Nach etwas mehr als fünf Wochen endet damit der erste große Brennstoffzellen-Dauertest. Mehr als 10.000 Kilometer quer durch Europa, von Hammerfest in Norwegen bis Lissabon in Portugal. Mit dem Treibstoff der Zukunft: Wasserstoff.

Was seit dem Start am 3. Mai unterwegs alles passiert ist, steht ausführlich im Tour-Tagebuch auf autobild.de. Alle 16 Etappen zum Nachlesen. Der große Abschlussbericht folgt, sobald die Feierlichkeiten in Lissabon abgeschlossen sind. Mehr über die finale Etappe und den Zieleinlauf erfahren Sie in AUTO BILD 25/2004 (Erscheinungstag 18. Juni 2004).

Eine weitere Spezies von Kilometerfressern geht in wenigen Wochen an den Start. Mit dem Beginn der großen Ferien rollt auch wieder die große Urlauberkarawane durchs Land. In den Norden, in den Süden – und fast immer über die 340 Raststätten der "Autobahn Tank & Rast GmbH". Eine davon ist die Raststätte Gudow Nord an der A24. Wer sie aus Fahrtrichtung Berlin kommend ansteuernd, darf sich seit heute über etwas freuen, was bislang Reisenden in Bayern und Nordrhein-Westfalen vorbehalten war: Schleswig-Holsteins erste Hightech-Toilette, Marke "Sanifair".

Wer viel reist, der kennt das Prinzip: Mit einem Einsatz von 50 Cent gibt ein Drehkreuz den Weg frei zur Notdurft. Zur Belohnung gibt's einen Bon, ebenfalls 50 Cent wert, der im Tankstellenshop oder im Restaurant wieder eingelöst werden kann. Ein echter Vorteil für alle Beteiligten: Tank & Rast gewinnt die 87 Prozent "Nur-Pinkler" als zahlende Kunden hinzu, die moderne Sanifair-Anlage ist für ein WC nett gestaltet und außerordentlich hygienisch. Berührungsfreie Bedienung von Spülung, Wasserhahn und Handtuchspender, selbstreinigende Klobrillen – faszinierend einfach. Dritte Nutznießer sind übrigens die Damen, die für die Sauberkeit zuständig sind. Sie werden als Mitarbeiter geschult und bezahlt, das Trinkgeld-Tellerchen ist passé.

Zur feierlichen Erstbenutzung hat sich auch Ministerialdirigent Dr. Wolfgang Zeichner eingefunden. Die Landesregierung begrüße den Umbau der Sanitäranlagen an den Autobahnraststätten, sagt er, und Sanifair sei ein Beitrag zur Verkehrssicherheit. Warum? "Attraktive, den Wünschen der Kunden entsprechende Rastanlagen dienen der Erholung der Autofahrer." Und wer sich nach einer gelungenen Pinkelpause ans Steuer setzt, fährt konzentrierter.

Also hinein ins Wellness-WC. Sanfte Chill-Musik zur Begrüßung, aber schon der erste Stau am Drehkreuz: Obwohl der Automat Wechselgeld herausgibt, sind die ersten Kunden ratlos. "50 Cent? Hab ich nicht." Zum Glück sind Andrea Dau und Rosi Seward zur Stelle. Sie kümmern sich hier nicht nur um die Sauberkeit, sondern erklären geduldig das System. Bei manchen fällt der Groschen allerdings erst spät – das könnte in die Hose gehen.

Ein Schicksal, das dem neuen 3er BMW erspart bleiben wird: BMWs wichtigste Modellreihe kommt 2005 neu – gut in Form und mit reichlich Hightech. Beim Design halten sich die Bayern bewusst zurück. Die Überraschungen sind unterm Blech versteckt. Welche es sind und wie die neue Hülle aussieht, steht in der neuen AUTO BILD. Ausgabe 24/2004 ist ab Feitag im Handel.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.