Dodge Challenger SRT8

Dodge Challenger SRT8 Dodge Challenger SRT8

Dodge Challenger SRT8

— 06.02.2008

Muskelschau vom Feinsten

Der Hingucker auf der Chicago Auto Show 2008 dürfte feststehen, bevor die Tore geöffnet sind: Dodge zeigt in der Blues City mit dem Challenger SRT8 seine 425 PS starken HEMI-Muskeln.

Dodge rollt den Challenger SRT8 auf das Parkett der Chicago Auto Show (8. bis 17. Februar). 35 Jahre war der V8-Titan von der Bildfläche verschwunden – jetzt ist er wieder da und wird, allen Öko-Offensiven zum Trotz, einschlagen wie ein Bombe. Denn die amerikanischen Muscle-Car-Ikonen sind populärer denn je. Auch die Klassen-Brüder Ford Mustang und Chevrolet Camaro freuen sich in den USA großer Beliebtheit. Unter der Haube des Challenger wummert der 6,1-Liter-HEMI-V8 aus dem Hause Chrysler, der satte 425 PS entfaltet. Den Sprint auf Tempo 100 knackt das rassige Coupé in weniger als fünf Sekunden.

13 Lautsprecher im Einklang mit fettem V8-Sound

Rein äußerlich lässt der Hecktriebler nichts vermissen, was ein Muscle-Car auszeichnet: Rennstreifen, wuchtige Spoiler, tiefe Schürze, bulliger Kühlergrill, fette 20-Zöller und knallige Farben. Alles zusammen sorgt für die gewisse Portion Aggressivität, die in dieser Fahrzeug-Klasse nötig ist. "Unsere Designer wollten den neuen Challenger so gestalten, dass man beim Betrachten immer den Ur-Challenger vor dem geistigen Auge hat", erklärt der stellvertretende Design-Chef von Dodge, Trevor Creed. Im Innenraum, in dem fünf Personen Platz finden, wartet jede Menge High-Tech – darunter ein GPS-Navigationsystem, "Keyless-Go"-Technologie und ein Infotainment-System. Dass AC/DC, die Rolling Stones und Co ordentlich rüberkommen, dafür sorgt eine Audio-Anlage mit 13 Lautsprechern und einem 200 Watt starken Subwoofer.

Bei 37.995 Dollar geht der Spaß los

HEMI sei Dank: Tritt der Pilot voll aufs Gas, erreicht er Tempo 100 in weniger als fünf Sekunden.

Die Leder-Sportsitze sollen ordentlichen Seitenhalt garantieren und sind mit jeweils einem Querstreifen in Wagenfarbe versehen, über dem SRT-Zeichen eingenäht wurden. Geschaltet wird über eine Fünfgang-Automatik, ein Sportfahrwerk sorgt für die nötige Bodenhaftung. Sollte es allzu kurvig werden, beruhigt ESP mit Traktionskontrolle und Bremsassistent den wilden US-Sportler. Noch im Frühjahr 2008 soll der Dodge Challenger STR8 ab 37.995 Dollar (rund 25.980 Euro) in den USA beim Händler stehen. Deutsche Muscle-Car-Freunde sind leider auf Importe angewiesen und müssen Transportkosten, zehn Prozent Zoll und 19 Prozent Mehrwertsteuer auf den Preis draufpacken. In der Bildergalerie: 40 Fotos vom Challenger und seinen Muscle-Konkurrenten!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.