Dodge Nitro

Dodge Nitro: Rückruf

— 06.05.2010

Nitro-Wischer kann streiken

Dodge muss in Deutschland 1553 Autos der Baureihe Nitro zurückrufen. Beim Ami können die vorderen Scheibenwischer ausfallen. Was Dodge dagegen unternimmt, lesen Sie hier.

Dem Dodge Nitro droht das Schicksal, ein Schönwetter-Auto zu werden, denn vorn können die Scheibenwischer ihren Dienst verweigern. Betroffen sind Nitro-Modelle, die bis einschließlich 27. Juni 2007 gebaut wurden, in Deutschland müssen 1553 Autos in die Werkstatt. Dort wird das so genannte "vollintegrierte Spannungsversorgungsmodul" überprüft und bei Bedarf das Windschutzscheibenrelais ausgetauscht, um die Funktion des Scheibenwischers zu garantieren. Die Überprüfung dauert nur wenige Minuten, wird das Relais ersetzt, sind laut Dodge-Sprecher Markus Hauf 75 Minuten in der Werkstatt eingeplant.

Im Überblick: Alle News und Tests zum Dodge Nitro

Das Kraftfahrt Bundesamt ist über den Rückruf informiert und schreibt die Halter der betroffenen Autos an.

Die neue autobild.de-Suche: Alle Rückrufe im Überblick

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.