Drei Benziner von 90 bis 150 PS

Drei Benziner von 90 bis 150 PS

— 13.01.2004

Neue Motoren für den Golf

Drei Benziner erweitern die Motoren-Familie für den neuen Golf. Insgesamt kann der Wolfsburger jetzt mit sieben Triebwerken kombiniert werden.

Den neuen Golf gibt es jetzt mit drei zusätzlichen Motoren. Das Benziner-Trio 1.4 FSI (90 PS), 1.6 (102 PS) und 2.0 FSI (150 PS) erweitert die Palette auf insgesamt sieben Aggregate und erfüllt durchweg die Euro 4- Abgasnorm. Mit der 150 PS starken Zweiliter-Maschine hat der Golf ein neues Spitzentriebwerk, das auch mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe kombiniert werden kann.

Interessanter Trend: War beim Golf IV noch der Basis-Benziner der am stärksten gefragte Motor, so hat diese Position beim neuen Golf der 105 PS starke 1.9 TDI übernommen. Mittlerweile werden vom Golf ebenso viele Diesel- wie Benzinmodelle zugelassen. Über 30 Prozent aller Golf-Käufer entscheiden sich für eine Lackierung in "Reflexsilber Metallic". Auf Platz zwei: "Black Magic Perleffekt" (20 Prozent).

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.