Drei Golf-Alternativen

Daihatsu Materia 1.5 Mini Cooper Clubman

Drei Golf-Alternativen

— 11.12.2007

Hauptsache anders

Der Golf ist ein Phänomen. Er kann alles und will es möglichst allen recht machen. Genau das ist vielen zu langweilig. Sie sehen sich nach spannenderen Alternativen um. AUTO BILD auch.

Bescheidenheit ist eine Zier ... Omas Sprüche scheinen auch beim Autokauf zu ziehen. Motto: Nimmst Du den Golf, hältst Du Dich dezent im Hintergrund – und fährst gut. Der kompakte VW ist schließlich nicht aufregend geformt, er hat keinen verwegenen Ruf. Aber er bringt Dich auf angenehm zurückhaltende Weise von A nach B. Ohne Häme könnte man allerdings auch deuten: Der Golf hat ein farbloses Wesen. Gegen ihn ist selbst ein düster-silbern lackierter Mini bunt, ein schicker Volvo C30 eine Lichtgestalt und der kantige Daihatsu Materia ein Paradiesvogel. Aber können die Exoten auch im grauen Alltag glänzen, wenn es nach Zahlen und Fakten geht?

Die Golf-Alternative ist schräg, schick oder angesagt

In Reih und Glied: der Golf und drei Alternativen im Konzeptvergleich.

Speziell Mini zeigt doch mit dem neuen Clubman, dass es neben spritzig auch praktisch geht. Aus dem trendigen Kleinwagen wird dank Kombiheck und Flügeltür ein ganz passabler Einkaufswagen. Volvo beeindruckt mit dem dynamischen C30. Der hübsche Schwede mit der extravaganten Heckklappe vereint Funktionalität mit frischem Schwung. Daihatsu schlägt mit dem Materia eine total schräge Richtung ein. Der im lässigen Hip-Hop-Stil geschneiderte Kasten soll junge Typen ansprechen. Im Vergleich zu einem Golf geht der Plan auf: Selbst eine Horde Siebtklässler im VWAutohaus könnte den Schauraum nicht mehr verjüngen als ein dort ausgestellter Materia. Also: Schick, schräg oder angesagt – gibt es ein Rezept gegen den Golf? Die Antwort und weitere Infos gibt es in der Bildergalerie, den kompletten Artikel im Original-Layout mit allen Tabellen können Sie im Heftarchiv herunterladen.

Fazit von AUTO BILD-Redakteur Jan Horn

Die pure Vernunft spricht für den Golf, der Fun-Faktor für den Mini. Dennoch sind beide für den Alltag geeignet . Denn wenn es nicht unbedingt jedes Wochenende zu fünft in den Großmarkt geht, kann der Clubman einen Golf durchaus ersetzen. Nur auf eine viel erfrischendere Art. Nicht so die beiden anderen Exoten. Der Materia macht zwar jünger, und der extravagante Volvo zeigt, dass sein Besitzer Stil hat. Aber im täglichen Umgang zeigen beide zu viele Schwächen.
Fahrzeugdaten VW Golf 1.4 TSI Mini Cooper Clubman Volvo C30 1.8 Daihatsu Materia 1.5
Motor Bauart/ Zyl./ Einbaul. R4, Turbo, vo. quer R4, vo. quer R4, vo. quer R4, vo. quer
Hubraum 1390 cm³ 1598 cm³ 1798 cm³ 1495 cm³
kW (PS) bei 1/min 90 (122)/5500 88 (120 )/6000 92 (125)/6000 76 (103)/6000
Nm bei 1/min 200/1500 160/4250 165/4000 132/4400
0–100 km/h* 9,9 s 9,8 s 9,6 s 11,3 s
80–120 km/h* 13,2 s 18,1 s 15,0 s 18,0 s
Vmax 197 km/h 201 km/h 200 km/h 170 km/h
Verbrauch* – CO2 6,7 l – 158 g/km 7,2 l – 173 g/km 8,8 l – 210 g/km 8,2 l – 192 g/km
Grundpreis 19.725 € 19.900 € 20.650 € 15.790 €
*Messwerte

Autor: Jan Horn

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.