Chevrolet Aveo Dreitürer

Dreitürer Chevrolet Aveo

— 12.02.2008

Weniger ist mehr

Chevrolet ergänzt die Aveo-Modellpalette: Auf dem 78. Genfer Salon zeigen die Amerikaner den Dreitürer. Das Steilheck wirft weniger Kofferraum in die Waagschale, aber mehr optische Reize.

Die Aveo-Familie bekommt Zuwachs: Nach dem Viertürer mit Stufe und dem fünftürigen Steilheck buhlt auf dem 78. Genfer Salon (6. bis 16. März 2008) der Dreitürer um neue Kunden. Der teilt sich die Abmessungen und die Motoren mit dem Fünftürer, fällt aber mit einem frechen Knick in der C-Säule auf. In Deutschland rollt der Dreitürer im Juni zu den Händlern. Charakteristisch ist der große, zweigeteilte Kühlergrill mit der in Wagenfarbe lackierten Querstrebe, auf der prominent in der Mitte das Markenlogo sitzt. Dazu kommen große, geschwungene Klarglasscheinwerfer und aus dem unteren Teil des Stoßfängers ragende Nebelscheinwerfer. Auch die Motorhaube mit zwei auffälligen Sicken stammt vom Pendant mit fünf Türen. Als Antrieb kommen im 3,92 Meter langen Dreitürer ein 1,2-Liter-Benziner mit 84 PS und ein 1,4-Liter-Ottomotor mit 98 PS zum Einsatz. Ein Diesel ist nicht vorgesehen.

Der Radstand beträgt 2,48 Meter, bei Bedarf schluckt der Kofferraum zwischen 220 Liter bei voller Bestuhlung und knapp 1000 Liter Gepäck mit umgeklappter Rückbank. Für die Fondpassagiere sorgen Ausstellfenster für zusätzliche Frischluft. Das Cockpit mit intergrierter Audioeinheit und großen Drehreglern für die Klimaanlage wurde wiederum vom Fünftürer entliehen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.