Beim "Driver's Day" geht es im Audi-Spitzenmodell in die verschneiten Alpen.

Driver's Day im Schnee

— 03.12.2008

Audi alpin

Von Ingolstadt mit einem brandneuen RS6 oder Q7 direkt in die Berge: Der berühmte Skiort St. Anton am Arlberg und die Audi AG bieten eine Wochenend-Pauschale in den Alpen, die schon bei der Anreise Spaß macht.

Wintertraining einmal anders: Der Kurzurlaub im Rahmen der Aktion "Audi Driver's Day" beginnt mit einer Werksbesichtigung, danach nimmt man den nagelneuen Q7, einen RS6 oder vielleicht auch einen rasanten S8 in Empfang – je nachdem, nach welchem Spitzenmodell einem gerade der Sinn steht. Das Ziel ist im Navi schon programmiert: St. Anton in Tirol, wo im Jahr 2001 die Weltmeisterschaften im Ski Alpin ausgetragen wurden. Schon die Anreise auf gewundenen Gebirgsstraßen ist ein Erlebnis; der Ort selbst gilt dank seiner Lage auf 1300 Metern als eine der schneesichersten Regionen in den Alpen. Es gibt 40 Kilometer Langlaufloipen und 276 Kilometer präparierte Pisten, die durch 85 Bergbahnen und Lifte erschlossen sind.

Info und Buchung unter audi.de/driver

Als Übernachtung für Audi-Testfahrer und Begleitung stehen wahlweise das mehr als 525 Jahre alte Fünf-Sterne-Hotel "Arlberg Hospiz" im Nachbarort St. Christoph oder der "Schwarzer Adler" mit vier Sternen im Zentrum von St. Anton zur Verfügung. Inklusive Audi-Mietwagen nach Wahl, ausgiebige Einweisung, zweitem Frühstück im Marktrestaurant des Audi Forum, zwei Übernachtungen im "Arlberg Hospiz", Wein-Degustation, zwei Gourmet-Menüs im Hotelrestaurant und Skiausrüstung kostet die Pauschale pro Person im Doppelzimmer 759 Euro. Wer im "Schwarzer Adler" nächtigt, zahlt 559 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.