Peugeot in der DRM

Peugeot in der DRM Peugeot in der DRM Peugeot in der DRM

DRM: Peugeot gewinnt erneut

— 09.05.2016

Siege mit Ansage

Christian Riedemann feierte am vergangenen Wochenende bereits seinen zweiten Sieg in der DRM. Ganz wichtig dabei: seine Co-Pilotin Lara Vanneste.

Nicht umsonst behaupten Beifahrer gerne: Im Rallyeauto sitzt das Gehirn rechts ... Nach seinem zweiten Sieg am vergangenen Wochenende kann der von AUTO BILD MOTORSPORT unterstützte Peugeot-Pilot Christian Riedemann (28) dieser Aussage nur beipflichten. Beim dritten Lauf in Sulingen am vergangenen Wochenende erhöhte Riedemann im rund 280 PS starken Peugeot 208 T16 R5 auf 2:1 Siege und baute seine Tabellenführung aus.

Vanneste und Riedemann sind ein eingespieltes Team

Riedemann hat offenbar einen Lauf. Schon bei seinem zweiten Einsatz im Rahmen der Hessen Rallye Vogelsberg hatte er Peugeot den ersten Triumph in der Deutschen Meisterschaft (DRM) seit 30 Jahren beschwert. Damals holte die Französin Michèle Mouton (64) den Titel.

Zu verdanken hat der gebürtige Sulingener diese Erfolge aber auch seiner belgischen Beifahrerin Lara Vanneste (26). Mit ihr teilte sich der Niedersachse schon in der Junioren-WM 2014 und 2015 sowie vor vier Jahren auch in der DRM das Cockpit. „Lara liest mir nicht nur auf den Wertungsprüfungen den Aufschrieb vor. Sie hält mir auch den Rücken von vielen organisatorischen Dingen frei“, beschreibt er die Arbeit mit ihr.

Peugeot in der DRM

Peugeot in der DRM Peugeot in der DRM Peugeot in der DRM
„An Rallyetagen habe ich kaum eine Minute Pause“, sagt Vanneste mit charmantem französischem Akzent. Sie sorgt dafür, dass Riedemann pünktlich zur Kontrolle von Führerschein und Lizenz im Rallyebüro antritt. Nach dem Training, in dem die Wertungsprüfungen mit langsamer Geschwindigkeit maximal zweimal besichtigt werden dürfen, sitzt sie noch stundenlang am Feintuning des Aufschriebs: „Ich schreibe mit Bleistift, das erleichtert Korrekturen.“

Peugeot feiert dieses Jahr seine Rückkehr in die DRM

Nach dem Start geht der Stress erst richtig los. Und zwar nicht nur auf den Wertungsprüfungen, wo ein Vorlesefehler entweder unnötige Bremsmanöver oder einen Ausrutscher zur Folge hätte. Vanneste ist auch dafür verantwortlich, dass der vom hessischen Team ROMO eingesetzte Peugeot genügend Benzin an Bord hat und zur geforderten Minute an der nächsten Zeitkontrolle steht. So trägt schließlich jeder seinen Teil zum Erfolg bei.

Autor: Christian Schön

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.