DRM: Rallye-Fest in Hessen

DRM: Rallye-Fest in Hessen

— 15.04.2016

Riedemann jagt Spitzenreiter Kreim

Lauf zwei zur Deutschen Rallye-Meisterschaft: Bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg ist der Fokus vor allem auf die Gesamtführenden gerichtet.

Bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg (15.-16. April 2016) steigt rund um die Burgenstadt Schlitz der zweite von zehn gemeinsamen Läufen zum ADAC Rallye Masters und der DRM (Deutsche Rallye-Meisterschaft). Zwölf Wertungsprüfungen über 136,10 Bestzeitkilometer warten auf die Teams. Die Auftaktsieger Fabian Kreim und Frank Christian wollen die Tabellenführung in ihrem Skoda Fabia R5 ausbauen.

Gesamtführender: Fabian Kreim im Skoda Fabia R5

Im Vorjahr fehlten an Ort und Stelle nur knappe 3,8 Sekunden zum Sieg - dieses Jahr, will er es besser machen. "Unser klares Ziel ist, hier zu gewinnen!" Besonders, da es für den südhessischen Förderpilot der ADAC Stiftung Sport ein Heimspiel ist: "Es kommen viele Freunde, Bekannte und mein Motorsportclub zum anfeuern."

Der Skoda-Youngster hat dabei allerdings starke Konkurrenz: Christian Riedemann und seine belgische Co-Pilotin Lara Vanneste im Team von Peugeot Deutschland peilen im 208 T16 R5 ebenso einen Erfolg an. "Unsere Bestzeit zuletzt im Saarland hat gezeigt, dass wir den Speed vom Fabian mitgehen können", sagt der Sulinger. Er ergänzt: "Ich möchte im Vogelsberg nicht nur eine Bestzeit fahren sondern möglichst viele. Ich freue ich mich auf den hohen Schotteranteil, 'Willofs' bei Nacht vor tausenden Zuschauern und natürlich die Prüfung 'Niederaula', die ich, wie viele andere Fahrer, einfach genial finde."

Carsten Mohe liegt in der 2WD-Wertung vorne

Während Konkurrent Kreim zur Vorbereitung erfolgreich einen Lauf in Österreich absolvierte, war Riedemann in den Niederlanden unterwegs. "Dort konnten wir unseren 208 bei klaren, trockenen Verhältnissen testen." Nun gehen Kreim, Riedemann und Co. bestens gerüstet in das Rallye-Fest, das vor allem durch den Mix aus Schotter- und Asphalt, sowie dem ständigen Wechsel von engen und breiten Streckenführungen, eine große sportliche Herausforderungen darstellt.

In der 2WD-Wertung versucht derweil Carsten Mohe im Renault Clio R3T die Führung zu übernehmen. Im ADAC Rallye Masters steht Mohe als Führender der Division 4 punktgleich mit Hermann Gaßner, der im Mitsubishi Lancer die Division 2 anführt, an der Spitze der Gesamtwertung.

Das ganze  Geschehen bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg ist kommende Woche auch im TV bei Sport1 zu sehen: Im DRM-Magazin am Samstag, 23. April ab 18:45 Uhr.
Fotos: ADAC

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.