DS4 Crossback im Test

DS 4 Crossback: Test

— 27.10.2015

Mehr Blingbling für den DS 4

Sagen Sie bloß nicht Citroën! Er heißt schlicht DS 4. Das neueste Modell der Franzosen macht auf edel und offroad. Wir haben es getestet.

Die Citroën-Leute hat das echt überrascht: Ihre junge Edelmarke namens DS läuft, besonders in Asien. Vom bisherigen DS 4 haben die Franzosen 115.000 Exemplare an stilbewusste Kunden gebracht. Nun gibt Citroën auch bei uns Gas und macht die Marke nobel. Im März kam der größere DS 5, jetzt folgt das zweite Modell ohne Doppelwinkel-Logo auf der Motorhaube.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
AKTION: 20 €-Amazon-Gutschein bei jedem Abschluss bis zum 31.10.2016

Nur die Optik ist beim Crossback offroad

Video: Citroen DS 4 Crossback (2015)

SUV'chen für die Stadt

Den aufgefrischten DS 4 gibt's wie bisher als fünftüriges Kompakt-Coupé, dessen neue Scheinwerfer mit Glaslinsen glitzern wie Kronleuchter. Im Cockpit sind weniger Knöpfe untergebracht, die Funktionen übernehmen ein größerer Touchscreen und CarPlay. Das kooperiert mit den gängigen Smartphones: SMS lassen sich per Sprachsteuerung diktieren. Aber wir interessieren uns für ein 30 Millimeter höhergelegtes SUVchen namens DS 4 Crossback. Erster Eindruck: très chic! Eine Dachreling in Mattsilber, Radausschnitte aus Kunststoff und schwarz abgesetzte Frontschürze taugen jedoch nur für das kleine City-Abenteuer zwischendurch. Allrad gibt's nicht, eine spezielle Fahrdynamikregelung soll dem Fronttriebler Feldwege erleichtern.  Der Crossback fährt wahlweise mit drei Benzinern (130 bis 210 PS) oder Dieseln (120 bis 180 PS). Der große Diesel mit serienmäßiger Sechsstufenautomatik (sonst 1500 Euro Aufpreis) liefert ein bulliges Drehmoment (400 Nm) aus zwei Liter Hubraum, dank Turbo sind mehr als ausreichende Fahrwerte drin.
Alle News und Tests zum DS4 Crossback

Das Einstiegsmodell der ab November 2015 bestellbaren Reihe treibt ein Dreizylinder mit 1,2-Liter und 130 PS an. 23.990 Euro sind für den kleinsten DS 4 fällig; der ebenfalls von einem Drilling unter der Motorhaube angetriebene Crossback startet für 1500 Euro mehr.

Technische Daten DS 4 Crossback BlueHDi 180Motor: Vierzylinder, Turbo, vorn quer • Hubraum: 1997 cm³  • Leistung: 133 kW (180 PS) bei 3750/min • max. Drehmoment: 400 Nm bei 2000/min • Vmax: 205 km/h • 0–100 km/h: 9,3 s • Antrieb: Vorderradantrieb, Sechsgang manuell • Tankinhalt: 60 l • L/B/H: 4284/ 1810-2052/1529 mm • Kofferraum: 385 l • EU-Mix: 4,3 l Diesel/100 km • Abgas CO2: 113 g/km • Preis ab 31.390 Euro
Autor:

Stefan Diehl

Fazit

Die Idee ist clever: Lack und Leder machen Serien-Citroën zu edlen DS-Modellen. Der neue DS4 ist nobel, vor allem der Crossback passt in die Zeit: Er sieht aus wie ein kleines SUV, ist aber ein Kompakter.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.