DTM 2006

DTM 2006

— 28.02.2006

Audi engagiert Frentzen

Pechstrhne vorber: Nach Crash und Jobverlust steuert der prominente Grand-Prix-Sieger in seiner dritten Tourenwagen-Saison einen A4 DTM.

Ring frei: Heinz-Harald Frentzen (38) ist zurck! Der Unglcksfahrer der Saison 2005 startet wieder in der kommenden Tourenwagen-Rennserie und zwar fr Audi. Der ehemalige Formel 1-Pilot, der "einiges gutzumachen hat", wird in seiner dritten Saison als DTM-Fahrer einen Audi A4 DTM lenken. "Wir sind von seinen fahrerischen Qualitten berzeugt. In der Formel 1 hat er gezeigt, was in ihm steckt. In der DTM wurde Heinz-Harald unseres Erachtens bisher deutlich unter Wert geschlagen", sagte Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich.

Nach Frentzens schwerem Unfall auf dem Hockenheimring und dem Rckzug des Arbeitgebers Opel kann er sich nun doppelt ber den Neubeginn freuen: "Audi gibt mir die Chance, den DTM-Fans zu zeigen, was ich im Tourenwagen wirklich kann." Er sei schon immer ein Fan von Design und Technik der Ingolstdter Marke gewesen. "Jetzt mchte ich endlich DTM-Rennen gewinnen und auch um den Titel kmpfen", ergnzt der gebrtige Mnchengladbacher, der die DTM "neben der Formel 1 fr eine der besten Rennserien der Welt" hlt.

In der DTM 2006 startet der dreifache Grand Prix-Gewinner mit einer weiterentwickelten Version des Audi A4 DTM, der vom Audi Sport Team Abt Sportsline eingesetzt wird und whrend der letzten Monate zustzlich bei Audi Sport optimiert wurde. Nach einer Sitzprobe in seinem neuen Dienstwagen vergangene Woche und einem kurzen Besuch beim Audi Fitnesstraining wird Frentzen ab Mittwoch (28. Februar) bei den offiziellen DTM-Testfahrten in Vallelunga (Italien) den Audi A4 DTM erstmals testen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung