Mattias Ekström zieht es erst nach China, dann geht es nach Norwegen

DTM 2009

— 29.10.2009

Und jetzt? Alles andere als Langeweile

China, Norwegen, Japan, Testfahrten und PR-Events: Auch nach dem Saisonfinale haben die DTM-Piloten einen vollen Terminkalender

Die DTM-Saison 2009 ist Geschichte, nach dem Finale in Hockenheim steht nun eine sechsmonatige Rennpause an, bevor am 25. April 2010 an gleicher Stelle die nächste Jagd auf den Titel beginnt. Doch für die Piloten ist vorerst noch alles andere als Langeweile angesagt, die meisten müssen sich noch etwas gedulden, bis sie die Füße hochlegen können.

Champion Timo Scheider rast derzeit von einem Interview zur nächsten PR-Veranstaltung. Sein Audi-Teamkollege Mattias Ekström dagegen geht nächste Woche noch auf die Jagd nach einem besonderen Titel: Der Schwede nimmt von Montag bis Mittwoch am Race of Champions teil, das er schon zweimal gewonnen hat und das in diesem Jahr zum ersten Mal im "Vogelnest", dem Olympiastadion von Peking stattfindet.

"Ich versuche mal da, ein bisschen Fahrspaß zu haben. Schauen wir mal, was da raus kommt", so Ekström gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Und am 21. November geht es für den Schweden noch einmal auf eien Asphaltpiste in einem Stadion. Er lässt sich das Spektakel "Solberg Extreme MotorShow" der beiden Rallyebrüder Petter und Henning Solberg in der Telenor Arena in der norwegischen Hauptstadt Oslo nicht entgehen. Mit dabei sind neben Ekström und den Solbergs auch Rallyestars wie Tommi Mäkinen, Gigi Galli und Mikko Hirvonen.

Für Audi-Jahreswagenfahrer Oliver Jarvis und Kolles-Pilot Christian Bakkerud dagegen wird es am kommenden Wochenende noch einmal ernst. Sie treten in der Asian-Le-Mans-Series im japanischen Okayama an und teilen sich dort das Cockpit eines Audi R10 TDI des Kolles-Teams. "Danach werde ich ein bisschen Zeit in England verbringen, entspannen und dann beginne ich mit dem Training für nächstes Jahr", berichtet Jarvis, der hofft, das nächste Jahr im Neuwagen angehen zu können.

Auch ihr Audi-Kollege Mike Rockenfeller geht noch einmal auf die Rennstrecke, allerdings nur zu Testzwecken: "Ich werde jetzt mit dem GT-Auto noch testen gehen, vielleicht im Winter dann auch noch mit dem Sportwagen, dem R15. Damit wieder fahren zu können, ist für mich das nächste Ziel. Und dann haben wir noch die einen oder anderen Termine für Audi", so Rockenfeller.

Das Gleiche gilt für seinen Rosberg-Teamkollegen Markus Winkelhock: "Ich habe im November schon noch einige Termine. Es sind zwar keine Testfahrten mehr geplant, aber es sind noch einige PR-Sachen." Außerdem hat sich Winkelhock vorgenommen, ausgiebig sport zu betreiben, "damit ich im Januar beim Fitnesscamp richtig fit bin. Ich habe schon einige Sachen, die ich machen kann."

Auch bei Mercedes-Pilot Bruno Spengler ist vorerst kein ausgiebiger Urlaub geplant - auch für ihn wird die Zeit verfliegen: "Am Freitag mache ich in Hockenheim Taxifahrten für AMG. Und dann bin ich vom 21. bis 26. November in Abu Dhabi, auch für AMG-Taxifahrten. Dann kommen die Weihnachtsfeiern und vielleicht ein oder zwei Tests und dann ist ganz schnell Weihnachten."

Und nach Weihnachten kommt schon bald das neue Jahr - und dann geht es schon mit Riesenschritten in Richtung Saisonauftakt 2010.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.