Jamie Green wusste 2009 im Jahreswagen von Mercedes schwer zu überzeugen

DTM 2009

— 10.11.2009

Green hofft auf einen Neuwagen

Mit überzeugenden Leistungen fuhr sich Jamie Green 2009 ins Rampenlicht der DTM und hofft nun auf die Beförderung in einen Mercedes-Neuwagen

Weil Ralf Schumacher zu Beginn der DTM-Saison in die Riege der Neuwagenfahrer aufstieg, musste Jamie Green einen Schritt zurück machen. Doch statt griesgrämig den Kopf in den Sand zu stecken, legte der britische Rennfahrer einige engagierte und souveräne Fahrten an den Tag, womit er sich einmal mehr für höhere Aufgaben empfahl - nicht zuletzt mit seinem Sieg am berüchtigten Norisring.

Obwohl seine Mittel beschränkt waren, konnte sich Green gleich mehrfach sehr gut in Szene setzen und wertet seinen DTM-Auftritt in dieser Saison unterm Strich als Erfolg: "Grundsätzlich war es ein sehr gutes Jahr für mich", so der 27-Jährige gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "In einem Jahreswagen zu fahren ist eine völlig andere Herausforderung, als in einem Neuwagen zu fahren."

"Ich hätte auf die eine oder auf die andere Art darauf reagieren können", sagt Green und fügt an: "Ich hätte niedergeschlagen, negativ eingestellt und unglücklich sein können, weil ich nicht mehr im Neuwagen war. Ich habe mich der Herausforderung aber mental gestellt und konnte einige gute Rennen hinlegen. Oftmals habe ich eine gute Performance gezeigt und darauf bin ich recht stolz."

Und die guten Leistungen machen freilich Lust auf mehr - der Neuwagen lockt mehr denn je. Green: "Wenn man im aktuellsten Auto fährt, hat man die Chance, konstant um Siege mitzufahren. Gary hat in diesem Jahr vier Rennen gewonnen. Mit dem alten Auto muss man schon sehr viel Glück haben, um einen Sieg holen zu können", so der Mercedes-Fahrer, dem dieses Kunststück am Norisring gelang.

"Meine ganze Karriere über war ich ein Gewinner, deshalb bin ich hier", sagt Green. "Einen guten Job zu machen und dann Fünfter oder Sechster zu werden ist nicht wirklich erfüllend. Es ist immer noch eine starke Leistung und wenn Mercedes entscheidet, dass ich im älteren Auto fahren werde, dann muss ich damit zurechtkommen", so der Youngster. "Ich hoffe allerdings auf ein aktuelles Auto."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.