Hartes Training von 7:30 bis 18:00 Uhr: Paul di Resta schuftet in Österreich

DTM 2009

— 04.03.2009

Di Resta: DTM-Anzeichen verdichten sich

Paul di Resta kann noch immer nicht verraten, was er kommende Saison machen wird, alle Signale zeigen aber klar in eine Richtung: DTM

Derzeit hält sich di Resta mit dem Rest des Mercedes-Fahrerkaders in den österreichischen Bergen auf, wo ein Fitnesscamp abgehalten wird. Das ist nach den ruhigen Wintermonaten, in denen er vor allem Freunde besucht und alleine trainiert hat, eine willkommene Abwechslung. Doch weil Mercedes die Fahrer für 2009 noch nicht offiziell bekannt geben will - warum auch immer -, kann auch der Schotte noch nichts über seine Zukunftspläne sagen.

"Ihr würdet gerne hören, welches Auto ich dieses Jahr fahren werde. Glaubt mir, ich würde es gerne verraten, aber es sind noch ein paar kleine Details zu klären. Ich glaube, dass wir in zwei bis drei Wochen an die Öffentlichkeit gehen können", lässt di Resta über seine Internetseite ausrichten. Dass er schon weiß, wo er fährt, kann nur eines bedeuten: DTM. Denn in der GP2, die lange als Alternative gehandelt wurde, sind alle Cockpits vergeben.

Das Fitnesscamp macht di Resta Spaß, "auch wenn es hart ist. Zur ganzen Erfahrung gehört natürlich auch Teambuilding dazu, aber vor allem machen wir gemeinsam jede Menge Sport. Es geht nicht darum, sich im Fitnessstudio stundenlang zu schinden, sondern darum, hart zu arbeiten und dabei auch noch Spaß zu haben." Unter anderem stehen Langlaufen, Skifahren, Schneeschuhgehen, Klettern, Eishockey, Schwimmen und Yoga auf dem Programm.

Fotoquelle: XPB.CC

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.