Susie Stoddart kommt die Zeit bis zum Saisonstart noch recht lang vor

DTM 2009

— 13.03.2009

Stoddart: "Die Zeit erscheint so lang..."

Noch zwei Monate bis zum Saisonstart in Hockenheim: Susie Stoddart verkürzt die Wartezeit mit Tests, Training, Golf und dem Formel-1-Auftakt in Melbourne

Die DTM-Piloten scharren allmählich mit den Hufen, doch sie müssen sich noch einige Zeit gedulden, bis sie den Kampf um Punkte wieder aufnehmen können. Zwei Monate dauert es noch, bis am 17. Mai die Motoren in Hockenheim wieder aufheulen. Auch Susie Stoddart fiebert dem Start schon entgegen. "Die Zeit bis zum ersten Rennen erscheint mir immer noch so lang...", schrieb sie auf ihrer Internetseite.

Ende Januar habe sie erfolgreiche Testfahrten in Estoril absolviert, berichtete die Schottin weiter: "Und nun kann ich es gar nicht erwarten, bei den ersten offiziellen Tests im April in Dijon wieder ins Auto zu steigen." Damit bestätigt sie auch indirekt, dass sie 2009 wieder für Mercedes an den Start gehen wird, auch wenn die Stuttgarter das offiziell noch nicht bekanntgegeben haben.

Die Wartezeit bis zum Saisonstart verkürzt sich Stoddart mit Fitnesstraining und diversen anderen Terminen. Vergangene Woche war sie mit ihren Kollegen im offiziellen Mercedes-Benz-Fitnesscamp im österreichischen Bludenz. "Es war toll, meine Teamkollegen mal wieder zu sehen, und wir haben eine Woche lang sehr hart trainiert", berichtete Stoddart. Sie habe ihre Fitnesswerte im Vergleich zum Vorjahr noch steigern können, damit habe sich das harte Training im Winter gelohnt. Gleichzeitig nimmt die Schottin weiter Golfstunden und feilt an ihrem Schwung auf dem grünen Rasen.

Neben viel Sport stehen die verschiedensten Termine auf Stoddarts Plan. Ende Februar war sie zur Geburtstagsfeier des Boxers Arthur Abraham in Berlin eingeladen, kommende Woche besucht sie die Uhrenfirma IWC. Und dann geht es im Flieger ans andere Ende der Welt: Stoddart ist beim Formel-1-Auftakt in Melbourne dabei: "Ich werde dort in der Woche vor dem Rennen von Mercedes-Benz Australia für Renntaxifahrten eingesetzt. Ich freue mich schon sehr auf den ersten Grand Prix des Jahres, denn angesichts des neuen Reglements wird alles umso unvorhersehbarer", sagte sie.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.