Maro Engel freut sich schon auf das erste Roll-Out mit seinem neuen Auto

DTM 2009

— 23.03.2009

Engel freut sich: Endlich im neuen Auto sitzen

Maro Engel bestätigte indirekt sein weiteres DTM-Engagement bei Mercedes: Nach der Teamfitnesswoche und PR-Terminen ist er nun heiß auf die ersten Tests

Es gilt eigentlich als sicher, dass Maro Engel auch in der kommenden Saison für Mercedes in der DTM fahren wird. Der junge Deutsche wird wohl auch in seiner zweiten DTM-Saison eine Vorjahres-C-Klasse steuern. Offiziell bestätigt ist der Fahrerkader von Mercedes noch nicht. Auch steht noch nicht offiziell fest, ob die Stuttgarter 2009 acht oder neun Autos ins Rennen schicken. Vor allem unklar ist die DTM-Zukunft von Paul Di Resta und Mathias Lauda. Engel dagegen hat auf seiner Internetseite indirekt bestätigt, dass er weiter mit dabei ist. Gleiches haben bereits Bruno Spengler und Susie Stoddart getan. Und Ralf Schumacher wurde von Mercedes auch schon offiziell bestätigt.

"So langsam wird es wieder Zeit, dass es auf der Strecke rund geht", schrieb Engel, der schon das Kribbeln in den Fingern und die Vorfreude spürt. In gut drei Wochen sind "endlich die ersten Testfahrten und ich kann zum ersten Mal mein neues Auto fahren." Bis dahin setzt der junge Deutsche sein Fitnessprogramm fort, denn "ich will schon beim ersten Roll-out des Jahres zu 100 Prozent fit sein, damit ich mich ganz auf das Auto konzentrieren kann."

Engel hat im Winter rund 1.500 Kilometer auf dem Trainingsfahrrad im Fitnesstudio zurückgelegt. Dazu kam intensives Krafttraining, das auf die besonderen Anforderungen im Rennauto abgestimmt war. So kräftigte Engel vor allem die Halsmuskulatur. Die Plackerei scheint sich gelohnt zu haben: "Dass ich schon in dieser frühen Phase in sehr guter körperlicher Verfassung bin, konnte ich jetzt bei einer Fitnesswoche mit meinen Mercedes-Teamkollegen in Österreich unter Beweis stellen."

Neben dem Training stand auch PR auf Engels Terminplan der vergangenen Wochen. So war er im Auftrag von Mercedes am DTM-Stand auf der CMT in Stuttgart anzutreffen - ein weiteres Zeichen dafür, dass er der Serie wohl erhalten bleibt. Solche Termine seien eine schöne Abwechslung zum Trainingsalltag und zu den vielen Rennen, "doch die sind immer noch das Größte am Motorsport." Deshalb legt Engel derzeit zu Hause in Monaco weitere Kilometer auf dem Fahrrad zurück, "ehe es auf der Rennpiste mit Vollgas wieder losgeht."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.