Mattias Ekström war erstmal mit einem Rennporsche unterwegs

DTM 2009

— 07.04.2009

Ekström: Kurzer Spaß im VLN-Porsche

Mattias Ekström fuhr auf der Nordschleife, allerdings nur in der Qualifikation: Das Rennen war für sein Land-Team zu früh beendet - Start bei den 24 Stunden?

Doppel-Chapion Mattias Ekström ist wieder einmal "fremdgegangen". Der Audi-Pilot absolvierte am vergangenen Wochenende einen Gastauftritt in der Langstreckenmeisterschaft Nürburging VLN. Dabei fuhr der Schwede zum ersten Mal in seinem Leben einen Rennporsche 911 RSR.

Die Qualifikation lief bestens: Ekström und seine Kollegen im Land-Porsche, Marc Basseng und HWA-Teilhaber Toto Wolff sicherten sich die Pole Position. "Es hat großen Spaß gemacht", lobte Ekström nach der Qualifikation laut 'touringcartimes.com' das Fahrverhalten des Porsche. Danach war Ekströms Arbeit allerdings schon beendet.

Denn im Rennen kam es gar nicht mehr dazu, dass Ekström das Steuer übernahm. Teamkollege Wolff war in der fünften Runde in einen Unfall verwickelt und das Rennen war für das Team beendet. Es könnte jedoch nicht Ekströms letzter Auftritt auf der Nordschleife gewesen sein. Denn nun verhandelt das Land-Team mit ihm darüber, ob er am 23. und 24. Mai beim legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring fährt.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die erfolgreichsten DTM-Marken

News

Top 10: Die längsten DTM-Karrieren

News

DTM/ITC im Technikwahn: Die wilden und teuren Neunziger

News

DTM 2017: Maro Engel kehrt zu Mercedes zurück

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung