Champion Timo Scheider holte am zweiten Tag in Dijon die Bestzeit

DTM 2009

— 15.04.2009

Dijon Tag 2: Champion Scheider holt Bestzeit

Timo Scheider war der schnellste am Testmittwoch in Frankreich - Audi-Trio an der Spitze, Gary Paffett als Vierter bester Mercedes-Fahrer

Die Bestzeiten machen beim offiziellen ITR-Test im franzsischen Dijon weiter die Audi-Piloten untereinander aus. Whrend beim gestrigen Auftakt Jahreswagen-Pilot Oliver Jarvis in beiden Sessions Schnellster war, hatten heute die 2009er-A4 aus Ingolstadt die Nase vorn. Am Vormittag setzte Tom Kristensen die Bestzeit, am Nachmittag sanken die Rundenzeiten weiter und der amtierende Champion Timo Scheider sicherte sich die Bestzeit.

Scheider fuhr am Nachmittag mit 1:09.738 Minuten die bisher schnellste Zeit des Dijon-Tests. Er war rund drei Zehntelsekunden schneller als Markus Winkelhock im Audi-Jahreswagen des Rosberg-Teams. Nur drei Hundertstelsekunden dahinter komplettierte Alexandre Prmat im Phoenix-Jahreswagen als Dritter das Audi-Trio an der Spitze der Ergebnisliste.

Bester Mercedes-Fahrer war sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag Gary Paffett in der aktuellen C-Klasse von HWA. Der Brite war am Vormittag Dritter, am Nachmittag und in der Tagesgesamtwertung belegte er mit knapp vier Zehntelsekunden Rckstand auf Scheiders Bestzeit den vierten Rang. Kristensen war in der Nachmittagssession Sechstschnellster, seine Bestzeit vom Vormittag reichte aber, um in der Tagesgesamtwertung den fnften Platz zu belegen.

Ralf Schumacher fuhr am Vormittag nur 28 Runden mit seiner aktuellen C-Klasse und markierte das Schlusslicht. Am Nachmittag holte er aber mchtig auf, war mit 88 Nachmittagsrunden der fleiigste Pilot und belegte am Ende Gesamtrang sechs. Sein Rckstand auf die Bestzeit betrug 0,611 Sekunden.

Auf Rang sieben reihte sich Martin Tomczyk im Abt-Audi ein, Achter wurde Jamie Green im Mercedes-Jahreswagen von Persson. Der Englnder fuhr jedoch nur am Vormittag. Mathias Lauda kam im 2008er-Mcke-Mercedes auf Gesamtplatz neun. Susie Stoddart bernahm am Nachmittag die Testarbeit bei Persson und wurde Gesamtzehnte vor Katherine Legge im Jahreswagen von Abt-Audi, die am Vormittag auf den siebten Platz fahren konnte, sich in der Endabrechnung des Tages aber ganz hinten einreihen musste.

Testergebnisse kumuliert Tag 2:

01. Timo Scheider (Abt-Audi) - 1:09.738 Minuten - 101 Runden
02. Markus Winkelhock (Rosberg-Audi) - 1:10.071 - 106
03 Alexandre Prmat (Phoenix-Audi) - 1:10.102 - 89
04. Gary Paffett (HWA-Mercedes) - 1:10.135 - 130
05. Tom Kristensen (Abt-Audi) - 1:10.235 - 59
06. Ralf Schumacher (HWA-Mercedes) - 1:10.349 - 116
07. Martin Tomczyk (Abt-Audi) - 1:10.440 - 112
08. Jamie Green (Persson-Mercedes) - 1:10.524 - 49
09. Mathias Lauda (Mcke-Mercedes) - 1:10.566 - 71
10. Susie Stoddart (Persson-Mercedes) - 1:10.588 - 66
11. Katherine Legge (Abt-Audi) - 1:10.789 - 84

Testergebnisse Vormittag Tag 2:

01. Tom Kristensen (Abt-Audi) - 1:10.235 Minuten - 48 Runden
02. Timo Scheider (Abt-Audi) - 1:10.347 - 36
03. Gary Paffett (HWA-Mercedes) - 1:10.478 - 49
04. Jamie Green (Persson-Mercedes) - 1:10.524 - 49
05. Mathias Lauda (Mcke-Mercedes) - 1:10.566 - 37
06. Alexandre Prmat (Phoenix-Audi) - 1:10.576 - 37
07. Katherine Legge (Abt-Audi) - 1:10.789 - 37
08. Martin Tomczyk (Abt-Audi) - 1:10.845 - 56
09. Markus Winkelhock (Rosberg-Audi) - 1:10.854 - 54
10. Ralf Schumacher (HWA-Mercedes) - 1:11.063 - 28

Testergebnisse Nachmittag Tag 2:

01. Timo Scheider (Abt-Audi) - 1:09.738 Minuten - 65 Runden
02. Markus Winkelhock (Rosberg-Audi) - 1:10.071 - 52
03. Alexandre Prmat (Phoenix-Audi) - 1:10.102 - 52
04. Gary Paffett (HWA-Mercedes) - 1:10.135 - 81
05. Ralf Schumacher (HWA-Mercedes) - 1:10.349 - 88
06. Tom Kristensen (Abt-Audi) - 1:10.371 - 11
07. Martin Tomczyk (Abt-Audi) - 1:10.440 - 56
08. Susie Stoddart (Persson-Mercedes) - 1:10.588 - 66
09. Mathias Lauda (Mcke-Mercedes) - 1:10.639 - 34
10. Katherine Legge (Abt-Audi) - 1:10.841 - 47

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Vielbeachteter DTM-Showauftritt beim Super-GT-Finale in Japan

News

Spitzen aus Japan: "Ausgerechnet Mercedes geht jetzt ..."

News

Audi-Fahrer 2018: DTM-Champion Rast noch ohne Vertrag

News

DTM-Kalender 2018: Kein Rennen auf dem Salzburgring

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung