Wieder dabei: Mathias Lauda und Maro Engel bei der DTM-Präsentation 2009

DTM 2009

— 21.04.2009

Engel/Lauda: Erleichterung bei den "Wackelkandidaten"

Maro Engel und Mathias Lauda freuen sich, dass sie auch in der kommenden DTM-Saison dabei sein können - Ziel von beiden ist eine Leistungssteigerung

Für Maro Engel und Mathias Lauda waren die vergangenen Wochen sicher nicht einfach. Beide galten als "Wackelkandidaten" im DTM-Kader von Mercedes für 2009 - seit Bruno Senna Interesse an einem Cockpit bekundet hatte. Zunächst schien Lauda vor dem Aus zu stehen, und er sah sich schon nach anderen Optionen wie der FIA-GT-Meisterschaft um.

Dann jedoch wendete sich das Blatt: Lauda galt wieder als fix und Engel bekam kurzfristig vor dem Test in Dijon mitgeteilt, dass für ihn kein Platz mehr ist, falls ein Vertrag mit Senna zustande kommt. Beim Test in Dijon war Engel also gar nicht dabei. Erst später bekam auch er die gute Nachricht: Er bekommt auch 2009 ein DTM-Cockpit bei Mercedes, Senna hatte abgesagt.

"Ich bin super glücklich, hier zu sein und wieder für Mercedes starten zu dürfen", sagte Engel erleichtert zu 'Motorsport-Total.com'. Dass ihm die drei Testtage in Dijon fehlen, sieht der Wahl-Monegasse nicht als Nachteil. "Am Hockenheimring will ich so viel wie möglich fahren", erklärte er. Und auch der Umstand, dass er den Kurs in Dijon damit noch nicht kennt, sei "nicht tragisch", so Engel: "Vergangenes Jahr kam ich in Barcelona auch gut zurecht. Ich denke, dass ich das in Dijon auch wieder wettmachen kann. Aber jetzt freue ich mich erst mal auf den Hockenheimring."

Engel geht 2009 in seine zweite DTM-Saison. Seine Ziele: "Ich will die Arbeit von 2008 weiterführen und mich weiterentwickeln. Die zweite Saisonhälfte war ja schon recht gut. Ich kam immer nah an Gary Paffett ran. In vier Rennen kam auch noch Pech dazu. Mein Ziel ist es, in die Punkte zu kommen."

Lauda holte im vergangenen Jahr am Norisring seinen ersten DTM-Punkt. Auch er ist froh, dass der Kader endlich bestätigt ist. "Ich freue mich sehr, dieses Jahr wieder dabei zu sein", sagte der Austro-Spanier, der wie Engel einen Jahreswagen von Mücke pilotieren wird. "Die Winterpause war sehr lang und es wurde jetzt schon langsam langweilig. Wenn ich im Wagen sitze, fühle ich mich einfach am wohlsten."

Lauda geht in seine vierte DTM-Saison. Er will in diesem Jahr "einen besseren Job machen" als bisher. "2008 hatte ich einen guten Saisonstart und dann hat oft das Pech zugeschlagen. Immerhin konnte ich Punkte holen. Der Norisring war klar mein Highlight", bilanzierte er. "Ich will 2009 auf jeden Fall konstanter sein und es ist klar mein Ziel, bester Jahreswagen zu sein." Er weiß aber auch: "In Jamie Green habe ich da aber einen sehr starken Gegner."

Fotoquelle: Rolf Scholl

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.