Paul di Resta in seinem Arbeitsgerät bei der DTM-Präsentation in Düsseldorf

DTM 2009

— 13.05.2009

Di Resta: "100 Prozent DTM"

Paul di Resta geht 2009 voll motiviert in seine dritte DTM-Saison, und wird in Diensten von HWA ein britisches Tandem mit Gary Paffett bilden

Über den Winter gab es rund um Paul di Resta immer wieder hartnäckige Gerüchte um einen möglichen Formel-1-Wechsel des Schotten. Doch diese Zeiten sind vorbei, auch das Thema GP2 ist abgehakt, und der 23-Jährige versicherte kurz vor dem DTM-Saisonauftakt, dass er sich in seinem dritten DTM-Jahr wieder voll auf die Serie konzentrieren werde.

"Wir haben im Winter zusammen mit Mercedes hart an unserer Zukunft gearbeitet", erklärte di Resta gegenüber 'Autosport'. Er sei auch vor seiner dritten Saison "glücklich, nach wie vor in der Serie aktiv zu sein. Ich bin fest dazu entschlossen, in diesem Jahr gut auszusehen. Ich werde 100 Prozent geben." Denn er hofft, mit einem möglichen Titelgewinn doch noch einen Fuß in die Formel 1 zu bekommen.

Bei HWA bildet der Gesamtzweite des Vorjahres 2009 ein rein britisches Tandem mit Gary Paffett, den er - nicht nur aus gemeinsamen Tagen 2007 bei Persson - natürlich bestens kennt: "Es ist gut, Gary im Team zu haben. Wir sind gute Kumpel."

Trotz einiger Testbestzeiten macht sich der Cousin von IndyCar-Star Dario Franchitti keinerlei Illusionen über das enge DTM-Feld: "Ganz vorne wird es wieder höllisch eng zugehen, sobald wir diese Woche in Hockenheim loslegen werden."

Fotoquelle: pacepix.com

Weitere DTM Themen

News

Von Stuttgart bis München: Die Top 10 DTM-Spezialdesigns

News

Fotostrecke: DTM-Rennsieger mit verschiedenen Marken

News

Das ist der neue DTM-Audi im Detail

News

Weltpremiere in Genf: Der neue Audi RS 5 DTM

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung