Gute Laune beim Champion: Nur noch ein Punkt Rückstand auf die Spitze

DTM 2009

— 10.08.2009

Scheiders Rivalen: Von harten Nüssen und starken Kollegen

Timo Scheider muss einige Konkurrenten überwinden, wenn er seinen Titel verteidigen will: Vor allem Gary Paffett, aber auch seinen Teamkollegen Mattias Ekström

Titelverteidiger Timo Scheider hat mit seinem Sieg in Oschersleben den Anschluss an die Spitze in der Fahrerwertung wieder hergestellt. Nun steht in der DTM die zweite Saisonhälfte an. Und es gibt gleich mehrere Piloten, in denen Scheider in diesem Jahr die größten Konkurrenten sind. "Da darf man weder die eigenen Teamkollegen unterschätzen noch die Damen und Herren von Mercedes", sagt der Audi-Pilot.

Im Mercedes-Lager sei vor allem Gary Paffett ein "heißes Eisen", so Scheider: "Er punktet konstant und hat auch schon zwei Rennen gewonnen". Paffett ist nach wie vor Spitzenreiter in der Fahrerwertung, punktgleich mit Scheiders Teamkollegen Mattias Ekström und einen Zähler vor Scheider.

"Ich kenne Gary nun auch schon ein paar Jahre und ich weiß, was für eine harte Nuss er ist. Und es scheint so zu sein, als ob er sich mit der neuen C-Klasse wohl fühlt und konstant gute Leistungen abrufen kann, In Sachen Meisterschaft muss man Gary mit Sicherheit auf der Rechnung haben und muss mit ihm um jeden Punkt kämpfen", weiß Scheider.

Im "eigenen Hause" sei Ekström "immer eine Messlatte", fährt der Titelverteidiger fort. Der Schwede war zu Saisonbeginn der stärkste der Audi-Abt-Piloten. Ekström hatte jedoch auch Pech. Mit seinem zweiten Platz in Oschersleben steht er in der Fahrerwertung jedoch wieder ganz oben - nur, weil er noch keine Siege holen konnte, wird Ekström als Zweiter hinter dem punktgleichen Paffett gewertet.

Scheider und Ekström - Teamkollegen und Rivalen: In den Medien wurde öfter über Spannungen zwischen den beiden berichtet, doch Scheider weist das zurück. "Es gibt keinerlei Spannungen zwischen uns, wir haben ein ganz normales gutes Verhältnis", betont er. "Wir wissen, dass wir beide für Audi arbeiten und dass wir beide für die Marke Audi das Beste rausholen müssen.

"Allerdings wissen wir auch beide, dass wir in einer gewissen Form Einzelkämpfer sind und beide den Titel wollen", fährt Scheider fort. "Da ist natürlich schon eine gesunde Härte zwischen uns, aber mit einem offenen Austausch von Daten, mit einer offenen und ehrlichen Art, miteinander umzugehen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.