Paul Di Resta musste sich Polesetter Kristensen nur knapp geschlagen geben

DTM 2009

— 19.09.2009

Die Mercedes-Stimmen zur Qualifikation

Paul Di Resta steht als Zweiter wieder in der ersten Reihe, auch Bruno Spengler in Q4, aber bestraft, Gary Paffett sieht gute Ausgangslage für das Rennen

Paul Di Resta startet beim achten Lauf der DTM 2009 am morgigen Sonntag in Barcelona aus der ersten Reihe. Zwei Wochen nach Startplatz eins und dem anschließenden Sieg in Brands Hatch startet er diesmal als Zweiter, seine Qualifyingzeit von 1:06.889 Minuten lag knappe 64 Tausendstelsekunden über jener von Pole-Setter Tom Kristensen.

Bruno Spengler kam im Einzelzeitfahren der schnellsten Vier auf Rang vier, bekam dann aber seine Zeiten aus Q3 und Q4 gestrichen, weil er bei der Technischen Abnahme nach der Qualifikation zu wenig Benzin im Tank hatte. Somit fällt er zurück auf Startplatz acht. Dadurch rutscht Gary Paffett von Platz fünf vor auf Platz vier.

Maro Engel fuhr auf Rang zehn, sieben Tausendstel vor Ralf Schumacher auf Platz elf. Jamie Green wurde 14., Mathias Lauda qualifizierte sich als 15., er verpasste Q2 um zwölf Tausendstelsekunden. Susie Stoddart startet von Rang 16.

Die Stimmen zur Qualifikation:

Paul Di Resta: "Das war knapp. Im ersten Sektor meiner letzten Runde machte ich einen kleinen Fehler, ohne den hätte ich wohl die Pole-Zeit geschafft. Aber mit dem Gewichtshandicap von zehn Kilo ist Rang zwei immer noch eine gute Leistung - danke dafür an mein ganzes Team."

Bruno Spengler: "Mein Qualifying war insgesamt nicht schlecht, allerdings unterliefen mir in der ersten Runde des dritten Teils zwei Fahrfehler. Im Einzelzeitfahren hatte ich in der letzten Kurve Fehlzündungen und verpasste so eine bessere Zeit."

Gary Paffett: "Ich habe eines der schnellsten Autos im Feld und die Leistung meiner C-Klasse ist wirklich toll. Deshalb haben wir eine gute Ausgangsposition für das Rennen. Allerdings wäre die erste Startreihe drin gewesen, aber wir entschieden uns, einen Reifensatz für das Rennen aufzuheben."

Maro Engel: "Danke an mein Team für ein problemloses Qualifying. Platz zehn ist keine schlechte Ausgangsbasis für das Rennen und mein Ziel sind die Punkteränge."

Ralf Schumacher: "Das hätte besser laufen können. Heute Morgen hat alles gepasst und ich war Fünfter, heute Nachmittag hat es nicht ganz geklappt, ich fuhr zwar schneller, bin aber nur Elfter und es fehlte knapp ein Zehntel für die Top 8. Das Rennen ist lang und dabei ist Vieles möglich."

Jamie Green: "Ich bin enttäuscht. Das erste Teil lief sehr gut für mich, doch im zweiten Qualifying hatte ich mit den neuen Reifen keinen optimalen Grip, deshalb ging es nicht schneller."

Mathias Lauda: "Es ist ärgerlich, Q2 um nur zwölf Tausendstel zu verpassen, gerade hier bei meinem Heimrennen. Schade, mit dem zweiten Reifensatz gelang mir keine Steigerung mehr. Ich werde morgen alles geben, um dennoch in die Punkte zu kommen."

Susie Stoddart: "Gegenüber dem freien Training steigerte ich mich um rund zwei Zehntelsekunden, leider hat das nicht gereicht. Wenn wir bis morgen noch so einen Schritt machen, sind die Top 10 möglich."

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: "Die Pole war für Paul drin - 64 Tausendstel fehlen ihm zum ersten Startplatz und unser Gewichtshandicap von zehn Kilo nach vier Siegen in sieben Rennen beträgt umgerechnet rund zwei Zehntelsekunden."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.