Erste Runden: Vor der Saison hat die DTM bereits in Dijon getestet

DTM 2009

— 06.10.2009

Premiere im Burgund: Die DTM in Dijon

Am kommenden Wochenende gastiert die DTM in Dijon: Mattias Ekström und Gary Paffett wollen Timo Scheiders Matchball abwehren - Sitzplätze ausverkauft

Am kommenden Wochenende (9. bis 11. Oktober) gastiert die DTM im französischen Burgund: Die Rennstrecke von Dijon-Prenois ist Schauplatz für den neunten und somit vorletzten Saisonlauf. Das diesjährige Frankreich-Gastspiel bedeutet eine Premiere, denn die DTM trägt zum ersten Mal ein Rennen auf dem ehemaligen Grand-Prix-Kurs vor den Toren der "Senfstadt" Dijon aus.

Spannung ist vorprogrammiert, denn in Dijon-Prenois könnte bereits die vorzeitige Entscheidung im Titelkampf fallen. Entsprechend groß ist auch das Interesse: Wenige Tage vor der Veranstaltung sind fast sämtliche Sitzplätze entlang der Strecke ausverkauft. Stehplätze in der schönen Hügellandschaft sind jedoch noch ausreichend erhältlich.

Bereits im Frühjahr testeten die DTM-Piloten von Audi und Mercedes-Benz auf dem 3,801 Kilometer langen Circuit Dijon-Prenois und zeigten sich begeistert von der Strecke, die sich als Highspeed-Kurs auszeichnet. Bei Motorsportliebhabern ist der Kurs in Dijon in bester Erinnerung durch das legendäre Duell zwischen René Arnoux und Gilles Villeneuve beim französischen Grand Prix 1979, einem der spannendsten Zweikämpfe in der Geschichte der Formel 1.

Aber auch das bevorstehende DTM-Rennen verspricht jede Menge Spannung. Der amtierende Titelverteidiger Timo Scheider (Audi) kommt als Tabellenführer nach Frankreich. Nach seinem zweiten Saisonsieg zuletzt in Barcelona hat er einen Vorsprung von zwölf Punkten auf seinen schwedischen Markenkollegen Mattias Ekström.

Bestplatzierter Mecedes-Benz-Fahrer im Kampf um den Titel des DTM-Champion ist der Brite Gary Paffett, der 14 Punkte Rückstand auf Scheider hat. Aber auch Scheider weiß: "In der DTM ist alles möglich."

Im Rahmen der DTM gehen in Dijon-Prenois auch die offiziellen Partnerserien Formel-3-Euroserie, Porsche-Carrera-Cup und SEAT Leon Supercopa an den Start. Ein Gastauftritt ist für die offenen Sportprototypen aus den Radical European Masters geplant.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.