Die Piloten fiebern dem Finale in Hockenheim bereits jetzt entgegen

DTM 2009

— 20.10.2009

Fahrer sind sich einig: "Das wird super"

Titelshowdown und gigantische Stimmung im Motodrom: Auch unter den DTM-Piloten ist die Vorfreude auf der Finale in Hockenheim groß

Beim DTM-Finale in Hockenheim herrscht im Fahrerlager immer ein bisschen eine Stimmung wie am letzten Schultag - noch einmal verbringt man ein Wochenende an der Rennstrecke zusammen, bevor sich alle in den Winter verabschieden. Für einen wird es in diesem Jahr ein endgültiger DTM-Abschied: Tom Kristensen bestreitet dort sein letztes Rennen in dieser Serie.

"Ich freue mich auf Hockenheim, das wird super. Auch für die Zuschauer wird das ganz sicher traumhaft", sagt der dänische Audi-Pilot über das Grande Finale, bei dem in einem spannenden Zweikampf auch die Titelentscheidung fällt. Er selbst hatte in Hockenheim einen traumhaften Saisonauftakt: Mitte Mai hat Kristensen dort das erste Saisonrennen gewonnen.

Die besten Karten im Rennen um die Meisterschaft hat Titelverteidiger Timo Scheider. "In Hockenheim durfte ich im vergangenen Jahr schon erleben, wie toll das Gefühl nach dem Meisterschaftskampf sein kann. Es wäre für mich das Größte und Schönste, diesen Erfolg vor deutschem Publikum wieder einfahren zu können und ihn zu feiern. Diesen Traum hege ich auf jeden Fall", so Audi-Pilot Scheider.

Titelrivale Gary Paffett (Mercedes-Benz), der vor dem Finale sieben Punkte Rückstand auf Scheider hat, kündigt an: "Ich habe zuletzt vom achten Startplatz aus gewonnen, zuvor bereits vom siebten. Jetzt will ich sieben Punkte auf einen Streich gutmachen - und exakt das werde ich mit Macht versuchen. Ich habe nichts zu verlieren, sondern was zu gewinnen und deshalb freue ich mich unheimlich auf Hockenheim."

Ralf Schumacher (Mercedes-Benz) ist nach dem fünften Platz beim vorletzten Saisonlauf in Dijon ebenfalls zuversichtlich. "Dijon hat gezeigt, dass ich in der richtigen Richtung unterwegs bin und mit jedem neuen DTM-Rennen dazulerne", sagt der nach seinem Bruder Michael zweiterfolgreichste deutsche Formel-1-Fahrer. "In Hockenheim wollen mein Team und ich einen guten Saisonabschluss schaffen. Es ist schön, diese Zielsetzung vor noch größerer Kulisse anzugehen als früher bei der Formel 1."

Dass sich Markus Winkelhock (Audi) ganz besonders auf das Finale freut, liegt auf der Hand. "Hockenheim ist das Heimrennen für mich", sagt der Schwabe. "Dort herrscht stets eine ganz spezielle Atmosphäre. Es sind immer sehr viele Zuschauer beim Auftaktrennen und auch beim Saisonfinale. Deswegen freue ich mich, dort wieder zu fahren. Ich hoffe, dass ich zum Saisonabschluss noch ein Pünktchen machen kann. Das wäre toll."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.