Feiern auch ohne Meistertitel: Gary Paffett und Paul Di Resta

DTM 2009

— 25.10.2009

Die Mercedes-Stimmen zum Finale

Gary Paffett feierte in Hockenheim seinen vierten Saisonsieg, unterlag aber im Titelkampf - Mercedes-Mannschaft gewinnt die Teamwertung

Gary Paffett gewann den zehnten und letzten Lauf der DTM 2009 in Hockenheim und sicherte sich damit den zweiten Platz in der Fahrerwertung hinter Timo Scheider (Audi). Das Team Salzgitter/Mercedes-Benz Bank mit Paffett und Bruno Spengler sicherte sich den Titel in der Teamwertung, die mit der Konstrukteurs-WM in der Formel 1 vergleichbar ist.

Nach 39 Runden belegte Paul Di Resta den dritten Platz. Jamie Green wurde Fünfter und Bruno Spengler, von Rang 15 gestartet, Siebter. Maro Engel fuhr auf Rang zehn und Mathias Lauda wurde 14. Susie Stoddart und Ralf Schumacher fielen nach Unfällen aus.

Von zehn Rennen in diesem Jahr gewann die Mercedes-Benz Fahrer sechs; allein vier Siege gingen an Gary Paffett. Die anderen Siege holten Jamie Green im Jahreswagen und Paul Di Resta. Paffett beendete die Meisterschaft mit 59 Punkten auf Platz zwei, auf Champion Scheider fehlten ihm fünf Zähler. Paul Di Resta, der sein Heimrennen in Brands Hatch im August gewonnen hatte, wurde mit 45 Punkten Dritter der Fahrerwertung. Norisring-Sieger Jamie Green belegte mit 27 Zählern Rang sieben und war bester Fahrer eines Jahreswagens.

Stimmen zum Rennen:

Gary Paffett: "Ich freue mich sehr, dass ich heute meinen vierten Sieg der Saison und den zweiten in Folge geschafft habe und danke meinem Team - meine C-Klasse lief einmal mehr perfekt. Leider hat es mit der Meisterschaft nicht ganz geklappt, aber ich gratuliere Timo Scheider ganz herzlich, er war der Beständigere und hat deshalb verdient gewonnen."

Paul Di Resta: "Ich freue mich über Platz drei im Rennen und in der Gesamtwertung, das war das Maximum, das heute möglich war. An Timo Scheider kam ich heute nicht heran."

Jamie Green: "Bester Jahreswagenfahrer hier und in der Meisterschaft - ich bin mit dem heutigen Rennen und der Saison zufrieden."

Bruno Spengler: "Das Rennen lief für mich ganz ordentlich und ich fuhr vom 15. Startplatz auf Rang fünf vor. Doch mein letzter Stint war sehr lang, so dass meine Reifen am Ende etwas abbauten und ich zwei Plätze verlor."

Maro Engel: "Wieder wurde ich von einem anderen Fahrer getroffen - das zieht sich schon fast durch die ganze Saison. Ohne diese Treffer könnte ich mit meiner Leistung in diesem Jahr ganz zufrieden sein."

Mathias Lauda: "Nach einer Berührung in der Anfangsphase verlor ich meinen guten Speed. Damit konnte ich nichts mehr ausrichten."

Susie Stoddart: "Bis zu meinem Unfall hatte ich ein tolles Rennen und einen spannenden Kampf mit Tom Kristensen. Leider brach die Radaufhängung, wodurch mein Rennen abrupt beendet wurde. Ich bin okay, aber es ist sehr schade die Saison so zu beenden. Sorry an meine Mechaniker - sie haben das gesamte Jahr über einen tollen Job gemacht."

Ralf Schumacher: "In der ersten Runde drehten sich in der Haarnadelkurve vor mir mehrere Autos, ich konnte nicht mehr ausweichen und hatte eine Berührung. Dadurch löste sich die Motorhaube und beschädigte auch einen Teil der Elektrik. Deswegen lief der Motor nicht mehr richtig und ich gab auf."

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: "Ein sensationelles Rennen von Gary Paffett und seiner C-Klasse. Er ist mit vier Siegen in zehn Rennen der mit Abstand siegreichste Fahrer des Jahres und kann sogar von sich behaupten, alleine so viele Rennen gewonnen zu haben wie all unsere Konkurrenten zusammen. Mercedes hat sechs von zehn DTM-Rennen gewonnen und auch mit deutlichem Vorsprung die Teammeisterschaft - eine prima Bilanz. Danke dafür an das HWA-Team um Gerhard Ungar und Hans-Jürgen Mattheis, ich freue mich für die ganze Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch an Timo Scheider und Abt Audi zum Titelgewinn - Timo holte fünf Punkte mehr, Gary holte zwei Siege mehr, Timo hat verdient gewonnen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.