Markus Winkelhock muss sich mit einem weiteren Jahr im Jahreswagen anfreunden

DTM 2010

— 17.01.2010

Winkelhock will Jarvis nacheifern

Markus Winkelhock ist enttäuscht, nicht selbst den Audi-Neuwagen pilotieren zu dürfen, kennt aber das Rezept für eine neue Chance: Das Qualifying

Dass Oliver Jarvis zum Audi-Neuwagenfahrer befördert werden würde, war zwar abzusehen, trotzdem war die Nachricht über die Besetzung des neuen Audi A4 für Markus Winkelhock mehr eine bittere Pille, als bloße Vollzugsmeldung, wie der 29-jährige Schwabe gegenüber der 'Speedweek' erklärt. "Eine gewisse Enttäuschung ist natürlich da."

"Nachdem wir wussten, dass sich Tom Kristensen zum Saisonende aus der DTM verabschieden wird, war klar, dass ein 2009er-Auto frei wird, und das hätte natürlich jeder von uns gerne gehabt. Aber von den Ergebnissen her war Olly übers Jahr der Beste, und von daher hat er es auch verdient, ganz klar."

Wo Jarvis seinen Jahreswagen-Kollegen die berühmte Nasenlänge voraus war, sei das Qualifying gewesen - ein entscheidender Faktor: "Im Freien Training, Warm-up oder Rennen lagen wir in der Regel dicht zusammen. Nur im Qualifying hat Olly meist größere Schritte gemacht als wir. Daran muss ich arbeiten. Denn auch mit dem Vorjahresauto ist der Startplatz extrem wichtig. Wenn man auf Platz fünf oder sechs startet, ist das etwas ganz anderes als aus der siebten Reihe. Wenn du vorne stehst, eine gute Strategie und ein gutes Auto hast, kannst du auch mithalten."

Und genau diesen Schlüssel zum Erfolg will Winkelhock nutzen und seine Leistungen im Qualifying erheblich verbessern: "Ich will mich im Qualifying steigern, so oft punkten wie möglich und am Ende bester Vorjahreswagenfahrer sein." Dann werden vielleicht mehr Wunder möglich sein wie jenes am Nürburgring 2007, als der Schwabe beim verregneten Formel-1-Grand-Prix dank einer cleveren Reifenwahl im schlechtesten Auto plötzlich das Feld anführte.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.