Michael (41) und Ralf Schumacher (34) fahren nicht mehr gemeinsam Formel 1

DTM 2010

— 23.02.2010

Ralf Schumacher kommentiert Michaels Comeback

Aus seinem eigenen Formel-1-Comeback ist nichts geworden, nun stellt sich Ralf Schumacher als Kommentator zur Verfügung

Nachdem Ralf Schumachers mögliches Formel-1-Comeback beim Stefan-Team gescheitert ist, hat der DTM-Pilot nun genug Zeit, um den Grand Prix von Bahrain am 14. März zu kommentieren. Damit hat er Gelegenheit, die große Rückkehr seines Bruders Michael nach drei Jahren Pause zumindest live zu analysieren, wenn er schon nicht selbst im Cockpit dabei sein kann.

Während Michael in Bahrain Formel 1 fährt, wird Ralf in einer Mercedes-Niederlassung in Berlin für Gäste und Kunden als Experte zur Verfügung stehen: "Es stimmt, Ralf Schumacher wird als Stargast zu uns kommen", zitiert der 'Express' Walter Müller, den Leiter jener Niederlassung. "Seine Einschätzungen und sein Hintergrundwissen, besser geht's ja gar nicht! Das wird eine tolle Formel-1-Party."

Laut 'Express' wird das große Schumacher-Comeback übrigens auch von Mercedes-Niederlassungen in Köln und Düsseldorf übertragen, schließlich will der deutsche Automobilhersteller den Werbewert der Rückkehr des Rekordweltmeisters verständlicherweise optimal ausschöpfen.

Für "Schumi II" steht ab Ende April voraussichtlich die neue DTM-Saison auf dem Programm.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Knalleffekt: Mercedes steigt Ende 2018 aus der DTM aus!

News

Mercedes-DTM-Ausstieg: Wie geht es 2019 mit der DTM weiter?

News

Reaktionen auf den Mercedes-DTM-Ausstieg

News

DTM 2019: Bahn frei für den Zweiliter-Turbomotor

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung