Die Mercedes-Fahrer rechnen sich auch in Valencia einiges aus

DTM 2010

— 20.05.2010

Valencia: Paffett will Tabellenführung verteidigen

Vor dem zweiten Saisonrennen in Valencia ist Auftaktsieger Gary Paffett zuversichtlich: "Ich kenne die Strecke bestens"

Für Mercedes-Benz hätte der Saisonauftakt in Hockenheim gar nicht besser laufen können. Vier Fahrer mit dem Stern auf der Motorhaube landeten auf den ersten vier Plätzen. Gary Paffett war dabei der Schnellste von allen und hat auch am kommenden Wochenende beim zweiten Rennen in Valencia viel vor: "Ich möchte dort meine Tabellenführung verteidigen."

Ein Selbstläufer wird das aber trotz der Überlegenheit in Hockenheim nicht. "Die Rennstrecke in Valencia stellt uns am Wochenende vor Herausforderungen, die teilweise anders als in Hockenheim sind. Valencia hat viele wechselnde Kurvenverläufe, die sehr anspruchsvoll für Auto und Fahrer sind. Nach vielen Formel 1-Testrunden kenne ich die Strecke bestens", so der Engländer.

Für Jamie Green, der beim Saisonauftakt als Dritter bester Pilot in einem 2008er-Auto war, stellt der Circuit Ricardo Tormo aufgrund der unterschiedlichen Neigungswinkel in den Kurven eine "besonders anspruchsvolle" Strecke dar: "Ein gutes Setup zu finden, ist der Schlüssel zum Erfolg."

Ralf Schumacher kam in Hockenheim zwar nicht so gut zurecht, fuhr aber bei den Wintertests in Valencia konstant schnelle Rundenzeiten. "Die Strecke liegt mir", so der frühere Formel-1-Pilot. "Ich möchte durch ein gutes Ergebnis das Missgeschick im Qualifying von Hockenheim ausbügeln."

Sieben der letzten zehn Rennen gingen an Mercedes

Der zweite ehemalige Grand-Prix-Star bei Mercedes, David Coulthard, hat sein Debüt mit seinem Team analysiert. Für sein zweites DTM-Rennen hat sich der Schotte viel vorgenommen. "Ich will auf jeden Fall an meiner Qualifying-Performance arbeiten. Ein ordentlicher Startplatz ist auf dem engen Kurs wichtig, um ein gutes Resultat zu erzielen. Ich kenne die Strecke aus vielen Formel-1-Testfahrten sehr gut. Das muss aber nicht heißen, dass mir dies im DTM-Auto viel nützt."

Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug rechnet sich wie vor jedem Rennen eine Menge aus und hat eine interessante Statistik zur Hand. "Wir haben sieben der letzten zehn DTM-Rennen gewonnen und wollen versuchen, auch in Valencia gute Arbeit abzuliefern", so Haug.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.