Mattias Ekström darf heute in den USA einen NASCAR-Test fahren

DTM 2010

— 25.05.2010

Ekström erfüllt sich NASCAR-Traum

Von Valencia aus ging es für Mattias Ekström direkt weiter in die USA, wo er heute einen Boliden des Red-Bull-NASCAR-Teams testet

Für den zweifachen DTM-Champion Mattias Ekström geht heute ein kleiner Traum in Erfüllung: Der 31 Jahre alte Audi-Pilot absolviert auf Einladung von Red Bull Testfahrten in einem NASCAR-Fahrzeug auf dem Virginia International Raceway in Virginia (USA) und unterstützt die Mannschaft damit bei der Vorbereitung auf kommende Rennen.

"Es ist ja kein Geheimnis, dass mich die NASCAR-Serie fasziniert und ich mir schon lange gewünscht habe, einmal so ein Auto zu fahren", sagt Ekström, der am Sonntag in Valencia seinen ersten DTM-Sieg des Jahres geholt hat. Nachdem Scott Speeds Teamkollege Brian Vickers aus gesundheitlichen Gründen ausfällt, erinnerte sich die Red-Bull-Mannschaft in den Staaten an das Interesse des Schweden, der auch in der DTM seit neun Jahren im Zeichen des roten Bullen an den Start geht. Audi Sport erteilte seinem Piloten die Freigabe für den Ausflug.

"Die Rennfahrer der Audi-Familie leben den Motorsport mit großer Leidenschaft. Deshalb unterstützen wir Wünsche wie den von Mattias nach einem NASCAR-Abenteuer gern", sagt Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich. "Mattias hat schon in den verschiedensten Motorsport-Disziplinen, beispielsweise im Rallyesport oder beim 'Race of Champions' seine Vielseitigkeit und Klasse unter Beweis gestellt. Wir sind schon gespannt, wie er sich in einem unbekannten Auto auf einer unbekannten Strecke schlägt."

Der Ausflug Ekströms in die USA ist allerdings keine reine Spaß-Reise: Mit dem Test unterstützt er die Vorbereitungen des Teams auf jene Rennen, die nicht auf dem NASCAR-üblichen Oval ausgetragen werden: Sonoma am 20. Juni und Watkins Glen am 8. August. Die Mannschaft von Red Bull kann bei den Testfahrten auf die Erfahrung eines ausgewiesenen Rundstrecken-Experten wie Ekström zählen.

"Nachdem Brian Vickers für den Rest der Saison ausfällt, haben wir einen Rundstreckenexperten gebraucht, der hilft, das Auto mit der Numme r83 für Sonoma vorzubereiten", bestätigt RBR-Vizepräsident Jay Frye. "Wir freuen uns, dass Mattias und aushelfen will und sind auf seine Erkenntnisse gespannt."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.