DTM 2010

DTM 2010

— 04.06.2010

1. Freies Training: Rockenfeller vorne

Mike Rockenfeller sicherte sich im ersten freien Training auf dem Lausitzring die Bestzeit - Frontsplitter verfängt sich in Ludwigcurb

Das erste freie Training der DTM auf dem EuroSpeedway Lausitz stand im Zeichen des Ludwigcurbs in der ersten Kurve. Zuerst ging die Radaufhängung von Congfu Cheng zu Bruch und anschließend der ganze Curb. Nach den 90 Trainingsminuten Minuten hatte Mike Rockenfeller im 2008er-Audi mit einer Zeit von 1:19.770 Minuten die Nase vorne. Es folgten Timo Scheider (Audi-Neuwagen) mit einem Rückstand von 0,110 Sekunden und Maro Engel im Mercedes-Jahreswagen mit 0,187 Sekunden.

Den vierten Rang sicherte sich Alexandre Prémat (Audi) vor der schnellsten Dame Susie Stoddart (Mercedes). David Coulthard (Mercedes) beendete das freie Training auf der sechsten Position, gefolgt von den beiden Abt-Audi-Piloten Mattias Ekström und Martin Tomczyk. Bruno Spengler (Mercedes) und Oliver Jarvis (Audi) beschließen die Top 10. Ralf Schumacher landete mit seiner C-Klasse auf dem 15. Rang.

47 Minuten vor Schluss musste die Session mit roter Flagge unterbrochen werden. Doch es war kein Fahrzeug abgeflogen, sondern im Ludwigcurb in der ersten Kurve hatte der Frontsplitter eines Autos verfangen. Nach einer 15-minütigen Reparaturpause konnten die Fahrzeuge wieder auf die Strecke. Bis auf einen: Cheng hatte zuvor an dem Curb in der ersten Kurve seine Radaufhängung beschädigt. Für die Chinesen war das freie Training damit vorbei.

Zu Beginn hatte der Audi-Pilot Ekström die Nase vorne, bis er nach 20 Minuten von seinem Markenkollegen Prémat im Jahreswagen von der ersten Position verdrängt wurde. Doch auch er konnte diesen Spitzenplatz nicht halten. Rockenfeller, ebenfalls in einem 2008er-Audi unterwegs, setzte sich nach 32 Minuten vor den Franzosen und gab auch bis zum Ende des Trainings diesen Platz nicht mehr ab.

Fleißigster Pilot war mit Abstand Oliver Jarvis. Der Brite absolvierte in den 90 Minuten 52 Runden. Katherine Legge, die nach ihrem Virusinfekt in Valencia wieder ins Fahrerfeld zurückgekehrt ist, drehte immerhin 43 Runden. Das zweite Freie Training startet morgen früh um 9:30 Uhr.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.