Mattias Ekström will im zehnten Anlauf auf dem Norisring endlich gewinnen

DTM 2010

— 30.06.2010

Ekström: "Wer gewinnt? Ich natürlich"

Mattias Ekström will im zehnten Anlauf endlich den Sieg am Norisring feiern: Vor einem Jahr gelang ihm Platz drei, nun soll es zwei Stufen weiter nach oben gehen

Fragt man Mattias Ekström nach Zielen, die er noch erreichen will, nennt er immer einen Sieg am Norisring. Dieser Erfolg blieb dem Schweden bisher verwehrt, doch am kommenden Wochenende hat er die nächste Chance darauf. Der Audi-Pilot gibt sich jedenfalls selbstbewusst: "Wollt Ihr wissen, wer am Sonntag gewinnt? Ich natürlich", sagte er lachend bei der Pressekonferenz vor dem Rennwochenende in Nürnberg.

Ganz so unbegründet ist sein Optimismus nicht. Zwar heißt der Seriensieger an der Steintribüne seit 2003 Mercedes, der letzte Audi-Sieg datiert auf das Jahr 2002, als Laurent Aiello am Norisring gewann. Das lag auch an den unterschiedlichen Fahrzeugkonzepten. Lange Jahre waren die Mercedes auf den Geraden schneller als die Audi, was gerade in Nürnberg ein Vorteil war.

Doch seit 2009 ist der Unterschied nicht mehr da, im Gegenteil, Audi war sogar etwas schneller als die C-Klassen. "Wir legen inzwischen nicht mehr so viel Wert auf Abtrieb wie die Jahre davor", begründete Ekström. Und das zeigte sich schon im vergangenen Jahr in den Norisring-Ergebnislisten. Timo Scheider und Ekström holten sich die erste Startreihe, im Rennen führte Scheider trotz Fiebers lange und rutschte erst in der turbulenten Schlussphase auf Rang vier zurück. Ekström schnupperte als Dritter immerhin schon einmal Podestluft.

In diesem Jahr will der Audi-Schwede noch zwei Stufen weiter nach oben. "Warum sollten wir langsamer sein als 2009?", fragte Ekström lachen. Und er gibt die Parole aus: "Wir wollen endlich mal wieder auf dem Norisring gewinnen. Ich versuche es nun im zehnten Jahr." Damit es klappt, hat Audi den Norisring wieder auf einem Flugplatz simuliert und getestet.

Und mit dem tückischen Kurs rund um die Steintribüne hat Ekström ohnehin kein Problem: "Wenn man diese Strecke verstanden hat, macht sie sehr viel Spaß."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere DTM Themen

News

DTM-Kalender 2018: Das große Puzzlespiel geht weiter

News

Vielbeachteter DTM-Showauftritt beim Super-GT-Finale in Japan

News

Stuck überzeugt: Pendel schwenkt Richtung dritter Hersteller

News

Spitzen aus Japan: "Ausgerechnet Mercedes geht jetzt ..."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung