Mario Theissen nahm am Norisring an einer ITR-Sitzung teil

DTM 2010

— 02.07.2010

DTM stellt die Weichen für die Zukunft

BMW Motorsportdirektor Mario Theissen nahm am Norisring erstmals an einer Vorstandssitzung der ITR teil, Delegation aus Japan zu Besuch

Beim jährlichen Saisonhighlight der DTM auf dem Nürnberger Norisring steht nicht nur das aktuelle Renngeschehen auf der Strecke im Vordergrund; gleichzeitig wird von allen Beteiligten an der Zukunft der populärsten internationalen Tourenwagenserie gearbeitet. Hinter den Kulissen stellen die Verantwortlichen aktiv die Weichen für die Zukunft der DTM.

Auf dem Norisring nahm BMW Motorsportchef Mario Theissen erstmals an einer Vorstands- und Beiratssitzung des DTM-Rechteinhabers und -Vermarkters ITR e.V. teil. Bereits Ende April hat BMW offiziell Interesse signalisiert, ab 2012 in die DTM einzusteigen. Dies wurde sowohl bei den Motorsportfans als auch in den Medien sehr positiv aufgenommen.

Internationale Kooperationen

Um den Stellenwert der DTM in der internationalen Motorsport-Landschaft weiter zu stärken, arbeiten der ITR e.V., die in der DTM vertretenen Hersteller und der Deutsche Motorsport Bund (DMSB) gemeinsam mit BMW an der internationalen Verbreitung des geplanten neuen technischen Reglements für die DTM ab 2012. So ist am Norisring eine Delegation des japanischen Motorsport-Verbands JAF gemeinsam mit Herstellervertretern zu Gast, um Gespräche über eine mögliche Umsetzung des neuen DTM-Reglements für die japanische GT-Meisterschaft zu vertiefen.

Zuvor hatten auch die Verantwortlichen der US-amerikanischen GrandAm-Sportwagenserie Interesse an einer Zusammenarbeit signalisiert. Dies würde eine zusätzliche internationale Einsatzmöglichkeit für Rennfahrzeuge nach DTM-Reglement bedeuten.

"Es ist im Moment sehr vieles in Bewegung, und zwar in eine Richtung, die sehr positiv für die Zukunft der DTM erscheint", sagt ITR-Vorstandsvorsitzender Hans Werner Aufrecht. "Die Zusammenarbeit mit Audi und Mercedes-Benz, dem DMSB sowie BMW, aber auch die Gespräche mit unseren internationalen Kollegen verlaufen äußerst konstruktiv und sind für uns in der ITR ein großer Ansporn, weiterhin unser Bestes für die Zukunft dieser tollen Serie zu geben. Wir sind überzeugt davon, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen zum weiteren Erfolg der Serie beitragen."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.