Miguel Molina: Von "Magic" war beim Spanier am Wochenende nichts zu sehen

DTM 2010

— 07.07.2010

Molinas Blick geht nach vorn

Letzter Startplatz, Ausfall und Strafe: Am Norisring lief es überhaupt nicht für Audi-Rookie Miguel Molina, jetzt konzentriert er sich auf das nächste Rennen

Miguel Molina hatte am Norisring ein schwarzes Wochenende. Beim Audi-Rookie, der bei seinem DTM-Debüt in Hockenheim gleich mit seinen ersten Punkten auftrumpfte, lief diesmal einfach gar nichts zusammen. Schon im Training musste er feststellen, dass er nicht auf Tempo kommt, im Qualifiying wurde er Letzter.

Dennoch gab er nicht auf und kündigte an, im Rennen wenigstens zu versuchen, an die Punkteränge heranzukommen. Doch im Rennen selbst kam es für den jungen Spanier noch dicker. Es endete für ihn mit der Kollision mit Maro Engel. Der Mercedes-Pilot wollte überrunden, doch Molina zog nach innen und rammte Engels rechtes Hinterrad.

Molina bezahlte das mit einer gebrochenen Radaufhängung und strandete in der Dutzendteichkehre. Und nach dem Rennen gab es auch noch eine Verwarnung und eine Geldstrafe von 2.000 Euro für den Spanier, da er bei der Überrundung die blauen Flaggen missachtet gleichzeitig eine Kollision verursacht hatte.

Kurzum: Für Molina hat sich die Reise nach Nürnberg nicht gelohnt. "Wir waren das ganze Wochenende über nicht konkurrenzfähig und wir haben das Rennen nicht beendet", lautet sein Fazit gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Entsprechend geht sein Blick nun schon nach vorn. "Beim nächsten Rennen am Nürburgring kenne ich die Strecke, das ist schon einmal gut."

Dort will sich der Spanier wieder in einer besseren Form präsentieren. "Wir müssen die Ruhe bewahren, uns immer weiter verbessern und Erfahrung sammeln", weiß er. "Wir müssen dieses Wochenende vergessen und wir machen beim nächsten Rennen weiter."

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.