Endlich Gewissheit: Timo Scheider wird den dritten Platz aus Zandvoort behalten

DTM 2010

— 03.09.2010

Scheider behält Platz drei von Zandvoort

Der DMSB bestätigt das Rennergebnis von Zandvoort: Timo Scheider hatte den richtigen Reifen aufgezogen - Keine weiteren Konsequenzen

Die Reifen waren für Audi 2010 schon oft der Stolperstein. Auf der Strecke haderte man mehrfach mit der Haltbarkeit der Pneus am A4 DTM, Martin Tomczyk verlor in Valencia seinen starken zweiten Platz wegen eines Formfehlers bei der Markierung der Reifensätze. Einen ähnlichen Vorfall gab es auch zuletzt in Zandvoort.

Bei einem Reifensatz von Timo Scheider fehlte der Barcode, der den Reifen eindeutig identifiziert. Nachdem dieser neuerliche Fauxpas aufgefallen war, erklärten die Verantwortlichen das Rennergebnis aus den Niederlanden für vorläufig. Der amtierende Champion musste um seinen Podestplatz bangen - bis zum Freitagabend in Brands Hatch.

Nach intensiven Gesprächen und eingehenden Analysen kam man zu dem Schluss, dass Scheider seinen dritten Rang behalten darf. Der DMSB bestätigte das Ergebnis aus Zandvoort. Der Hintergrund: Bei einer Überprüfung hatte sich herausgestellt, dass man den fraglichen Reifen doch eindeutig einem Satz zuordnen konnte, also alles mit rechten Dingen zuging. Auch von einer Bestrafung der Abt-Audi-Mannschaft sah man ab.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Best of Ekström 2017: "Ekis" coolste Sprüche

News

DTM mit großem Potenzial: Kommt irgendwann eine WM?

News

Privatteams in der DTM: Wie soll das gehen?

News

Gass: DTM-Ende wäre "Schlag für deutschen Motorsport"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen