Paul di Resta geht auch in Oschersleben von Platz eins in das Rennen

DTM 2010

— 18.09.2010

Di Resta: "Es war nicht ganz einfach"

Paul di Resta über den Weg zur Pole-Positon in Oschersleben und die Hoffnungen für den Rennsonntag: Folgt der nächste Sieg des Schotten?

Paul di Resta fährt derzeit offenbar in einer eigenen Liga. Nach der Glanzvorstellung beim Heimspiel in Brands Hatch stellte der Schotte seinen Mercedes auch in Oschersleben auf die Pole-Position. "Man hofft immer auf so etwas. Aber ich wusste, dass eine Wiederholung von Brands Hatch sehr schwierig würde", meint der Youngster nach seiner Polerunde in der 'ARD'.

"Die Streckenbedingungen waren nicht ganz einfach. Es war schwierig, das Auto passend abzustimmen, um wirklich schnell zu sein", erklärt di Resta. Im ersten Abschnitt des Qualifyings wurde er nur Neunter, danach folgten nur noch Bestmarken. "Nach Q1 waren wir nicht zufrieden. Wir haben dann einige Änderungen vorgenommen, danach lief es erheblich besser. Tolle Leistung vom Team!"

Zweimal ist Di Resta als einziger Pilot unter 1:21 Minuten gefahren. "Das war sehr gut, denn sonst konnte niemand diese Marke brechen. Ich hatte einen schönen Vorsprung auf den Rest des Feldes, aber genau das brauchen wir im Rennen. Wir wollen wieder vorne wegziehen."

"Ich gehe nun zum zweiten Mal in Folge von der Pole ins Rennen. Und natürlich hoffe ich, dass ich wieder siegen kann. Das wäre im Hinblick auf den Titelkampf wichtig", sagt der Schotte und schielt mit einem Auge auf die Gesamtwertung der DTM. Dort liegt di Resta derzeit nur neun Punkte hinter Markenkollege Bruno Spengler zurück.

"Bruno ist die erste Person, die ich schlagen muss. Natürlich wäre es mir lieber, wenn er weiter hinten stehen würde. Für Mercedes sieht es aber gut aus. Im Rennen werde ich mich voll und ganz auf mich konzentrieren, um zu gewinnen. Der Start ist immer sehr schwierig und hier ist Kurve eins sehr eng. Ich werde mich mit meinem Ingenieur zusammensetzen und wir werden uns eine gute Taktik überlegen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.