Ralf Schumacher verpasste als Neunter knapp die Punkteränge

DTM 2010

— 21.09.2010

Schumacher: "Kaum eine Chance zum Überholen"

Ralf Schumacher konnte von Platz 15 auf Rang neun vorfahren, doch Punkte blieben ihm verwehrt - In Hockenheim sollen es wieder vordere Startreihen werden

Ralf Schumachers Hoffnungen auf eine Punkteplatzierung in Oschersleben bekamen schon im Qualifying einen Dämpfer. Nach den beiden Trainings war der Mercedes-Pilot noch zufrieden mit seinem Auto, seinen Rundenzeiten und dem Grip. Doch im Qualifying brachte er in Q1 mit seinem zweiten Reifensatz keine schnelle Runde zusammen, an der Hinterachse fehlte es an Haftung. Mehr als Startplatz 15 sprang deshalb nicht heraus.

Im Rennen selbst wollte Schumacher das Beste daraus machen. Und fast hätte er es noch in die Punkteränge geschafft. Am Ende verfehlte er diese als Neunter nur knapp. "Der Start war ganz okay. Ich konnte mich aus dem Gerangel raushalten und machte einige Plätze gut", berichtet er auf seiner Internetseite. Ganz hat er sich aus dem Gerangel allerdings nicht rausgehalten, denn nach der ersten Kurve touchierte er leicht Maro Engels Heck. Engel kreiselte ins Kiesbett, Schumacher konnte problemlos weiterfahren.

Nach der ersten Runde lag der HWA-Pilot schon auf dem zwölften Platz. "Aber ich wusste, dass Überholen in Oschersleben äußerst schwierig ist", sagt er. Deshalb galt für ihn: "Dranbleiben und darauf hoffen, dass meine Kollegen vor mir Fehler machen."

"Meine Rundenzeiten waren gut und durch den, wie immer perfekten Boxenstopp, schaffte ich es auf den neunten Platz", schildert Schumacher weiter. Damit hatte er die Punkteränge in Sichtweite - und den Achtplatzierten Martin Tomczyk: "Kein Problem an ihn heranzufahren, aber überholen, kaum eine Chance. Martin machte auch keinen Fehler, so musste ich mich mit dem neunten Platz zufrieden geben. Von Platz 15 auf Platz 9 vorzufahren ist kein so schlechtes Ergebnis, aber dennoch kein Punkte für uns. Schade."

Nun geht Schumachers Blick voraus zum nächsten Rennen Mitte Oktober in Hockenheim: "In Hockenheim werde ich wieder alles versuchen, um in die ersten Startreihen zu fahren. In den letzten Qualifyings ist es mir auch gelungen zu zeigen, dass ich das Tempo mitgehen kann."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.