Susie Stoddart war mit ihrer Leistung am Samstag überhaupt nicht glücklich

DTM 2010

— 16.10.2010

Stoddart und die Probleme im Regen

Susie Stoddart fand im regnerischen Qualifying in Hockenheim nicht das passende Maß: Platz 17 nach einem Fahrfehler auf der schnellen Runde

Susie Stoddart wird sich das DTM-Feld beim Start in das drittletzte Rennen der Saison von weit hinten anschauen müssen. Die Britin landete bei schwierigen Bedingungen im Qualifying von Hockenheim nur auf Rang 17. "Es war sehr, sehr schwierig. Die größte Schwierigkeit war, das Auto einfach nur auf der Strecke zu halten", sagt Stoddart über die regennasse Piste.

"Man wollte schnell fahren, aber musste den Wagen auf der Piste halten. Das war bei so wenig Grip enorm kompliziert", beschreibt die Mücke-Pilotin, die auf der rutschigen Strecke einen entscheidenden Bock schoss. "Es war mein Fehler. Die ersten beiden Sektoren waren gut, aber dann bin ich in Kurve sieben fast im Kiesbett gelandet. Das war eigentlich meine schnellste Runde, aber so bin ich eben nur auf Platz 17."

Einzig Congfu Cheng war in der Zeitenjagd am Samstag langsamer als Stoddart. Die Blondine hat bisher noch keine Vorstellung, wie sich das Rennen am Sonntag entwickeln könnte. "Ich weiß es nicht. Wir haben heute sicherlich nicht den wahren Speed von allen Autos gesehen. Wir müssen schauen, wie es im Warmup geht und dann mal sehen, was ich im Rennen schaffen kann."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

DTM 2017: Alles anders in Budapest?

News

Jamie Green von Samstagsrennen in Budapest disqualifiziert

News

DTM-Live-Ticker Budapest: Der Sonntag in der Chronologie

News

DTM-Live-Ticker Budapest: Der Samstag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung