Darryl O'Young freut sich schon auf sein DTM-Debüt in Schanghai

DTM 2010

— 18.11.2010

O'Young exklusiv: "Das wird fantastisch!"

Darryl O'Young ist gespannt auf seinen ersten DTM-Einsatz in Schanghai - Kurzfristiges Eingewöhnen an das Auto kein Problem, die Rennabläufe sind für ihn aber noch neu

Die DTM bekommt beim Finale Ende November ein neues Gesicht: Der in Kanada geborene Chinese Darryl O'Young wird in Schangai den beurlaubten Alexandre Prémat im Phoenix-Audi ersetzen. Derzeit bestreitet er in Macao das Finale seiner Debütsaison als Privatier in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC.

Im August belegte er zusammen mit Frank Biela und Marco Werner im Audi R8 LMS den zweiten Gesamtrang bei den Zwölf Stunden von Sepang. Außerdem ist er im GT-Sport und in verschiedenen Porsche-Cups erfolgreich. Nun also gibt O'Young sein DTM-Debüt. "Ich habe schon immer davon geträumt, einmal in der DTM an den Start zu gehen. Diese Gelegenheit ist nun da", sagt der Chinese gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Ich denke, das wird eine interessante Erfahrung für mich."

Die Zusammenarbeit mit Audi ist recht kurzfristig zustande gekommen, sodass für Testfahrten keine Zeit mehr ist. Doch für O'Young ist das kein Problem. Er ist sicher, sich auch so schnell auf den A4 DTM einstellen zu können. "Ich bin mit einer solchen Situation mittlerweile recht gut vertraut: Beim Saisonstart der WTCC in Curitiba habe ich mein erstes Rennen im Tourenwagen bestritten. In diesem Jahr habe ich bislang sehr viele unterschiedliche Autos bewegt. Ich fuhr in Stockcars, war in der Le-Mans-Series unterwegs, habe WTCC-Rennen bestritten und saß gelegentlich auch am Steuer eines Porsches. Ich versuche, möglichst viele Fahrzeuge kennen zu lernen", erklärt er.

Doch er weiß: In der DTM gibt es für in noch einiges mehr zu lernen. "Zunächst wären da das Auto und die Abläufe, dann muss ich mich auch an die Boxenstopps und dergleichen gewöhnen", zählt O'Young auf. "Das dürfte sehr spannend werden. Ich freue mich sehr darauf, für ein so bekanntes Team wie Phoenix-Audi ins Lenkrad greifen zu können. Vor uns liegt ein fantastisches Wochenende. Davon bin ich überzeugt."

"Wir haben es mit einem Stadtkurs zu tun, also ist Vorsicht angesagt", sagt der Chinese mit Blick auf die Strecke im Stadtteil Pudong. "Wir wollen uns im Verlauf des Wochenendes steigern. Ich möchte mein Bestes geben." Momentan aber konzentriert er sich noch auf das WRCC-Finale in Macao: "Ich habe schließlich noch gute Chancen auf den Titel in der Privatierwertung!"

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.