Martin Tomczyk und Timo Scheider beim "Ball des Sports 2011" in Wiesbaden

DTM 2011

— 06.02.2011

DTM intensiviert Partnerschaft mit Deutscher Sporthilfe

Die DTM fungiert ab 2011 drei Jahre lang als Partner der Kampagne "Dein Name für Deutschland" und bleibt Sponsor des "Ball des Sports"

Beim "Ball des Sports 2011" in den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen haben die Stiftung Deutsche Sporthilfe und der DTM-Rechteinhaber ITR e.V. die Intensivierung ihrer Partnerschaft bekannt gegeben. Ab 2011 wird die DTM für die Dauer von drei Jahren die Kampagne "Dein Name für Deutschland" unterstützen.

Im Rahmen dieses Engagements erhält die Deutsche Sporthilfe die Möglichkeit, auf allen DTM-Veranstaltungen in Deutschland mit dem Kampagnen-Showtruck präsent zu sein, um "Dein Name für Deutschland" zu bewerben. Weiterhin werden alle DTM-Piloten der jeweiligen Saison als Botschafter für "Dein Name für Deutschland" fungieren.

Die Partnerschaft wird zusätzlich aktiv in die Kommunikations-Maßnahmen der DTM eingebunden. Zudem wird die DTM auch in den kommenden Jahren die Sporthilfe-Gala "Ball des Sports" als Sponsor unterstützen. In diesem Zusammenhang wird ITR-Vorstand Dr. Thomas Betzler auch in Zukunft als Notar bei der Veranstaltung tätig sein.

Die DTM unterstützte die Sporthilfe in diesem Jahr bereits zum fünften Mal in Folge bei der Ausrichtung von Europas erfolgreichster Sport-Benefiz-Gala und übernahm mit dem "DTM Race Club" erneut die Organisation der offiziellen Aftershow-Party. Bei diesem gesellschaftlichen Ereignis durften natürlich auch DTM-Piloten nicht fehlen: Anwesend waren der zweimalige DTM-Champion Timo Scheider (Audi), der Rosenheimer Martin Tomczyk (Audi) sowie die beiden britischen Mercedes-Benz-Fahrer Jamie Green und Gary Paffett.

Der ITR e.V. wurde bei der 41. Auflage des "Ball des Sports" durch die Vorstände Hans Werner Aufrecht, Dr. Thomas Betzler und Jürgen Pippig vertreten. Im "DTM Race Club" konnte aber nicht nur gefeiert werden. Auch der Audi A4 DTM und die modellgepflegte AMG Mercedes C-Klasse, so die Modellbezeichnungen der DTM-Boliden der beiden Automobilhersteller, konnten im Veranstaltungsraum aus der Nähe begutachtet werden.

Fotoquelle: DTM

Weitere DTM Themen

News

Vielbeachteter DTM-Showauftritt beim Super-GT-Finale in Japan

News

Spitzen aus Japan: "Ausgerechnet Mercedes geht jetzt ..."

News

Audi-Fahrer 2018: DTM-Champion Rast noch ohne Vertrag

News

DTM-Kalender 2018: Kein Rennen auf dem Salzburgring

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung