Bruno Spengler fährt 2011 wieder für Mercedes: Was kommt in der Folgesaison?

DTM 2011

— 24.02.2011

BMW: Wie heiß ist der Spengler-Flirt?

Mercedes-Pilot Bruno Spengler könnte 2012 zu DTM-Rückkehrer BMW wechseln: Vertrag läuft nur ein Jahr - Münchener geben DTM-Teams bald bekannt

Während Audi und Mercedes die übliche Saisonvorbereitung betreiben, rüstet man sich in München für die Rückkehr auf die DTM-Bühne. Bei BMW arbeitet man am Auto, an der künftgen Teamaufstellung und am zukünftigen Fahrerkader. Die Werkspiloten Andy Priaulx und Augusto Farfus werden die Entwicklung des M3 vorantreiben und gelten für 2012 als gesetzt. Die beiden könnten einen bereits äußerst bekannten DTM-Piloten zum Markengefährten haben.

Hartnäckig halten sich die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Bruno Spengler zu BMW. Der Publikumsliebling aus den Reihen von Mercedes, der eine sichere Gesamtführung 2010 verspielte und den Titel an Paul di Resta verlor, soll mit den Münchenern intensiv verhandelt haben. Dabei ging es offenbar nicht nur um ein Cockpit für 2012, sondern auch um Entwicklungsfahrten in diesem Jahr. In einem solchen Fall hätte Spengler kaum gleichzeitig als Mercedes-Pilot an den Start gehen können.

Letztlich einigten sich die Stuttgarter wohl aber mit dem Kanadier auf einen neuen Vertrag. Spengler absolvierte einen Test in Estoril und wird die Saison 2011 wieder in einer C-Klasse bestreiten. Folgt danach der Schritt zu BMW, wo man den schnellen Kanadier durchaus gut gebrauchen könnte? Auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com' hält man sich in München äußerst bedeckt. Man wolle eine geplante Reihenfolge einhalten: Zuerst Entwicklung des Autos und Aufstellung der Teams, anschließend Fixierung des Fahrerkaders - kein Dementi.

Bezüglich der Einsatzmannschaften von BMW wird es in den kommenden zwei bis drei Wochen Gewissheit geben. Als sicher gilt, dass eines der Teams Schnitzer (Jörg Müller?/Dirk Müller?) heißen wird, das zweite dürfte unter Leitung des erfahrenen Bart Mampaey RBM (Farfus?/Priaulx?) sein. Fraglich ist derzeit, welches dritte Team BMW ins Rennen schicken wird. Es gibt viele Möglichkeiten, reichlich Gerüchte um diese Mannschaft.

Einerseits wird über einen Wechsel des bisherigen Audi-Kundenteams Rosberg spekuliert, auf der anderen Seite könnte auch ein weiteres bisheriges WTCC-Team den Einstieg wagen (ROAL?/Engstler?). Am heißesten diskutiert wird derzeit allerdings eine ganz andere Variante. Gerüchten zufolge soll am Nürburgring - möglicherweise in den Hallen von Zakspeed - ein neues Team entstehen, dass sich aus Ex-Toyota-Formel-1-Leuten zusammensetzt. Immerhin war der künftige BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt früher selbst in Köln-Marsdorf...

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.