Auf und abseits der Strecke: Die Fans dürfen sich wieder auf viel Action freuen

DTM 2011

— 30.03.2011

Hockenheim ist bereit: Startschuss zur DTM 2011

Noch vier Wochen bis zum Start der neuen DTM-Saison: In Hockenheim wird über drei Tage viel Action geboten - Einrittspreise bleiben stabil

Mit einer Spannung versprechenden Mischung aus Bewährtem und Neuem startet die DTM am 1. Mai in die Saison 2011. Bewährt und beliebt ist seit zwölf Jahren, seit der Gründung der neuen DTM, der Hockenheimring Baden-Württemberg als Stätte des Auftaktrennens. Er vereint, was Rennbesucher lieben: Im berühmten Motodrom herrscht ansteckende Stadionatmosphäre, die Infrastruktur ist hochmodern, die Tribünen bieten beste Sicht auf das spannende Renngeschehen.

Auch im zwölften Jahr sticht die Karte Zuschauer- und Familienfreundlichkeit. Das Preis-Leistungsverhältnis der DTM ist herausragend: Bei unveränderten Ticketpreisen bieten die Rennwochenenden eine Fülle an Attraktionen für Jung und Alt. Dies beinhaltet neben den zahlreichen Zeitenjagden in den Trainingssessions und den Rennen der DTM sowie ihrer Partnerserien auch 2011 jede Menge Unterhaltung neben der Rennstrecke.

Fahrerlager-Tickets, Pitwalks, Videowände, Fan-TV, Autogrammstunden und nicht zuletzt die Eintrittspreise machen die DTM zur fanfreundlichsten Rennserie Europas. Am 1. Mai gibt es außerdem ein besonderes Highlight am Hockenheimring: Im Rahmen der 'ARD'-Chartshow rockt das norwegische Pop-Duo Madcon ("Glow", "Beggin", "Freaky like me") mittags im Fahrerlager.

Neuzugänge treffen auf Platzhirsche

Während Audi den Fahrerkader für die neue Saison bereits bekanntgegeben hat, darf man bei der Meistermarke des Vorjahres, Mercedes-Benz, noch ein wenig spekulieren. Nur Bruno Spengler wurde bislang offiziell bestätigt. Der Frankokanadier ist eine feste Größe im Fahrerkader der Stuttgarter. Im vergangenen Jahr war er lange auf Titelkurs, verlor aber auf der Zielgeraden das Duell gegen seinen Markenkollegen Paul Di Resta, der mit der DTM-Krone in die Formel 1 wechselte, sowie gegen Gary Paffett.

Mit einem neu formierten Fahrerkader will Audi 2011 den Titel zurückholen. Die Speerspitze bilden die ehemaligen DTM-Champions, der Schwede Mattias Ekström und der Deutsche Timo Scheider. Im Audi A4 DTM der aktuellen Generation starten außerdem der Brite Oliver Jarvis und Mike Rockenfeller. Der Deutsche schaffte damit nach vier Jahren im Vorjahresauto den Aufstieg. Neue Gesichter im Audi-Kader sind die Schweizerin Rahel Frey, der Portugiese Filipe Albuquerque und der Italiener Edoardo Mortara. Martin Tomczyk fährt ab 2011 einen Audi A4 DTM beim Audi Sport Team Phoenix.

Vom 30. April bis 1. Mai geht es buchstäblich rund - ab Freitagmorgen drehen sich die Räder und stehen erst am späten Sonntagnachmittag wieder still. Die DTM startet Freitagfrüh mit einem Rollout, dem das erste Freie Training folgt. Das zweite steht am Samstagmorgen auf dem Programm, gefolgt vom ersten Höhepunkt, dem Qualifying um die Startplätze, am Samstagnachmittag. Der Rennstart erfolgt traditionell sonntags um 14 Uhr.

Während die DTM-Boliden in den Boxen stehen, tragen die Partnerserien ihre Trainings und Rennen aus. Inklusive DTM dürfen sich die Zuschauer auf neun Rennen am Wochenende freuen. Spannung ist garantiert: Das gilt nicht nur für die Formel-3-Euroserie. Sie zählt zu den härtesten Nachwuchswettbewerben der Welt. Beleg dafür ist allein die große Anzahl an Talenten, die aus der Euroserie den Sprung in die Formel 1 oder in die DTM geschafft haben.

Viele Serien, niedrige Eintrittspreise

Neben den spannenden Rennen der Youngster in ihren Formelfahrzeugen sorgen auch die Piloten der Markenpokale für besten Sport und für großes Kino. Ob im Porsche-Carrera-Cup, der bereits seit 1990 dabei ist, im Volkswagen Scirocco R-Cup oder in der Seat Leon Supercopa - überall wird beherzt gekämpft. Ein Hingucker wird am Auftaktwochenende sicher auch die MINI Challenge sein, die in Hockenheim als Rahmenserie gastiert.

Als der Hockenheimring 1932 eröffnet wurde, konnte keiner ahnen, dass der Kurs in Nordbaden einmal eine der berühmtesten Rennstrecken der Welt sein würde. Heute zählt der Ring zu den sichersten und modernsten Arenen der Welt und genießt höchstes internationales Renommee. Seine Bedeutung für die DTM erkennt man schon daran, dass die international populärste Rennserie dort zwei Mal pro Saison gastiert.

Seinen guten Ruf verdankt er auch einer optimalen Infrastruktur und der einzigartigen Atmosphäre im Motodrom. Und der fast 80-jährigen Geschichte, in der große sportliche Triumphe und unvergessliche Rennen ebenso gefeiert wurden wie Tragödien zu beklagen waren. In der Neuzeit begeistert Hockenheim auch Zehntausende Zuschauer mit kulturellen Großveranstaltungen.

Wer früher bucht, kann Geld sparen. So kostet das spezielle Family-Ticket für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis einschließlich 14 Jahren in der Kategorie Bronze im Vorverkauf nur 85 Euro für das Wochenende (inklusive Fahrerlager). Das günstigste Wochenendticket kostet 20 Euro im Vorverkauf (Tageskasse 25 Euro). Fahrerlagertickets bekommt man für alle Ticketkategorien im Vorverkauf für 20 Euro, an der Tageskasse für 25 Euro.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.