Viel Erfahrung: Bruno Spengler geht in seine siebte DTM-Saison mit Mercedes

DTM 2011

— 10.04.2011

Spengler: "Ich werde attackieren"

Nach der Enttäuschung im Vorjahr geht Bruno Spengler mit frisch aufgeladenen Akkus in die neue DTM-Saison: "Es gibt keine Garantie für Erfolg"

Bruno Spengler sah im vergangenen Jahr über weite Strecken wie der neue DTM-Champion aus, doch die beiden Markenkollegen Paul di Resta und Gary Paffet fingen den Kanadier noch ab. Die Enttäuschung war riesig beim Mercedes-Piloten. Spengler brauchte eine Auszeit in seiner Heimat, um nun wieder angreifen zu können.

Frage: "Bruno, 2011 ist dein siebtes Jahr in der DTM und das neunte bei Mercedes-Benz - damit zählst du zu den erfahrensten Piloten im Team. Ein Vorteil?"
Bruno Spengler: "Es sind schon viele Jahre, aber jedes Jahr verlief anders. Im Vorjahr hatte ich einen sehr guten Anfang und ganz am Ende wurde es dann schwierig für mich. Die Jahre zuvor war es anders herum: da hatte ich zu Beginn etwas Pech und gegen Ende lief es besser."

"Schauen wir einmal, wie es dieses Jahr läuft. Ich werde alles versuchen, damit es von Anfang bis Ende gut läuft. Aber es ist unmöglich, im Vorhinein zu sagen, dass es mit dem Titel klappen wird. Die DTM ist eine sehr schwierige Serie mit sehr guten Fahrern, aber ich bin sehr motiviert. Ich werde attackieren und meine hohe Motivation wird mir sicherlich dabei helfen."

Frage: "Wie gehst du die neue Saison an?"
Spengler: "Ich freue mich riesig auf die neue Saison. Im Winter war ich fast einen Monat in meiner Heimat Kanada, um meine Akkus aufzuladen und mich auf die neue Saison vorzubereiten. Es gibt keine Garantie für Erfolg, besonders in einer so eng umkämpften Meisterschaft wie der DTM, aber ich werde auch in diesem Jahr mein Bestes geben, alles was in meiner Macht steht unternehmen und gemeinsam mit meinem Team angreifen."

Frage: "Wie wichtig war Mercedes-Benz für deine Karriere?"
Spengler: "Mercedes-Benz war sehr wichtig und hat in meiner Karriere immer eine große Rolle gespielt. Beginnend in der Formel 3, da war die Unterstützung von Mercedes-Benz für mich eine riesen Motivation. Dann folgte der DTM-Test - das war ein Traum für mich. Der Test ist gut gelaufen und jetzt bin ich sieben Jahre in der DTM."

Fotoquelle: DTM/ITR e.V.

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.