Das Olympiastadion in München ist 2011 Gastgeber für einen DTM-Showevent

DTM 2011

— 19.04.2011

DTM im Olympiastadion: Atze Schröder moderiert mit

Der Showevent im Olympiapark von München wirft seine Schatten voraus: Comedian Atze Schröder nimmt als Co-Moderator an der Veranstaltung teil

Am 16. Juli 2011 startet im Olympiastadion des Münchener Olympiaparks ein DTM-Event der ganz besonderen Art: Auf einer eigens für diese Zweitages-Veranstaltung asphaltierten, 1.192 Meter langen Strecke werden sich die DTM-Piloten heiße Duelle liefern. Unter dem Zeltdach des Olympiastadions können die Gäste die Faszination DTM hautnah in einer ganz besonderen Atmosphäre erleben. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Comedy und Livekonzerten macht den DTM-Event zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie.

Die Veranstaltung in München bietet den Besuchern zwei Tage lang Motorsport vom Feinsten. Die Obhut für den sportlichen Ablauf wird - analog der regulären Wertungsläufe - der DMSB übernehmen. Die Duelle auf der Strecke werden von den Audi- und Mercedes-Piloten in dem jeweiligen DTM-Einsatzfahrzeug ausgetragen.

Am Samstag treten die DTM-Fahrer zunächst in einen markeninternen Wettstreit, um den besten Audi- und Mercedes-Benz-Piloten zu ermitteln und um die Paarungen für die Finalläufe am Sonntag festzulegen. Bei acht markeninternen Paarungen und zwei Einzelfahrten werden in drei Runden die schnellsten 16 Fahrer ermittelt. Bei diesem Prolog zählt zunächst nur die gefahrene Zeit, nicht das Ergebnis des Duells.

Die schnellsten acht Fahrer jedes Herstellers erreichen das Achtelfinale. Im Achtel-, Viertel- und Halbfinale werden im markeninternen K.O.-System der schnellste Audi- und Mercedes-Pilot ermittelt. Diese tragen dann das Duell um den Tagessieg aus. Die Renndistanz des Tagesfinales beträgt fünf Runden, wobei in der dritten Runde ein Pflicht-Boxenstopp durchgeführt werden muss.

Buntes Rahmenprogramm beim Showevent

Am Sonntag heißt es dann: Audi gegen Mercedes. Anhand der Qualifyingzeiten vom Samstag werden die Paarungen für die Läufe am Sonntag festgelegt. Die schnellsten 16 Fahrer ermitteln in mehreren Sessions den Gesamtsieger. Zunächst tritt der Audi-Pilot mit der besten Zeit des Vortages gegen den Mercedes-Piloten mit der schlechtesten Zeit des Vortages an und umgekehrt. Bei jeder Begegnung muss ein Pflicht-Boxenstopp durchgeführt werden. Da jeder Lauf ein Ausscheidungsrennen ist, werden am Ende des Tages die beiden besten Fahrer im Finale den Sieger unter sich ausmachen.

An beiden Tagen werden die DTM-Rennen durch ein hochkarätiges Rahmenprogramm ergänzt. Neben Livekonzerten von internationalen Musikinterpreten und einem Comedy-Programm wird das Team Red Bull seinen Formel-1-Boliden auf der Strecke präsentieren. Außerdem lassen historische Rennfahrzeuge bei der "World of Race Cars" die Herzen der Zuschauer höher schlagen.

Eine Drift-Show sowie eine Motorrad-Stuntshow runden das Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt ab. Wie bei jedem regulären DTM-Lauf können die Besucher in der Markenwelt, im Fahrerlager oder bei Pitwalks DTM-Luft schnuppern. Mit dabei ist auch Comedian Atze Schröder. Im Juli 2011 zeigt er eine neue Seite und wird im Olympiastadion zum Co-Moderator des DTM-Showevents. Gemeinsam mit weiteren DTM-Experten wird er dem Event eine humorvolle Note verleihen.

Atze Schröder tritt als Co-Moderator auf den Plan

Schröder wurde durch Auftritte im "Quatsch Comedy Club" und eine eigene Serie auf 'RTL' bekannt. Seine Tourneen sind stets ausverkauft. Mit seinen Live-Programmen und TV-Shows gewann er zahlreiche Preise wie den Deutschen Comedy Preis, den Deutschen Fernsehpreis und Live Soldout Awards. Seine CDs und DVDs erlangen regelmäßig Gold- und Platinstatus. Im Mai 2011 wird Schröder seine aktuelle Tour "Revolution" erfolgreich beenden. Im Oktober startet dann sein neues Live-Programm "Schmerzfrei".

Im Rahmen des DTM-Events gibt sich auch die MINI Challenge im Olympiapark die Ehre. Nach einigen Gaststarts im vergangenen Jahr ist auch Cora Schumacher, Ehefrau des DTM Fahrers Ralf Schumacher, für diese Saison in der MINI Challenge eingeschrieben. Ambitionierte Promis, bekannte Rennfahrer und Vertreter der Fachpresse geben im Olympiapark an beiden Veranstaltungstagen bei der Jagd um Meisterschaftspunkte ihr Bestes.

Im rund 30-köpfigen Starterfeld des Volkswagen Scirocco R-Cups liefern sich Motorsport-Neulinge, gestandene Rennfahrer und Rennsport-Legenden Kämpfe um Rundenzeiten auf hohem Niveau. Dank des innovativen Biogas-Antriebes stellt der Scirocco R-Cup die bislang umweltschonendste Markenpokal-Rennserie der Welt dar. Die VW-Piloten werden mit ihren 275 PS starken Cup Scirocco in München die Reifen qualmen lassen.

Fotoquelle: Olympiapark GmbH

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.