Endlich im Neuwagen: Bei Mike Rockenfeller soll 2011 die Post abgehen

DTM 2011

— 22.04.2011

DTM-Auftakt in Hockenheim: Alles neu macht der Mai

Die DTM 2011 beginnt am 1. Mai auf dem Hockenheimring - Audi mit dem jüngsten Fahrerkader seiner DTM-Geschichte - Neue Fahrer, neue Farben, neue Reifen

Alles neu macht der Mai: Das Gedicht von Hermann Adam von Kamp passt perfekt zum Saisonstart der DTM 2011 am 1. Mai auf dem Hockenheimring. Denn bei Audi, einziger Automobilhersteller, dem in der DTM bisher ein Titelhattrick gelungen ist, ist einiges ganz anders als im vergangenen Jahr.

Die Reifen: Genau wie die Formel 1 hat auch die DTM einen neuen exklusiven Reifenpartner. Die Audi-Piloten kamen mit den Hankook-Reifen bei den Testfahrten gut zurecht. Doch wie sich die Kräfteverhältnisse im direkten Vergleich zur Konkurrenz darstellen und wer mit den neuen Reifen am besten zurechtkommt, wird sich erst in Hockenheim zeigen.

Die Fahrer: Nach der nicht nach Wunsch verlaufenen Saison 2010 hat Audi drei Fahrer ausgetauscht und zwei Umbesetzungen vorgenommen. Mit einem Altersdurchschnitt von 27 Jahren geht der jüngste, aber vielleicht auch stärkste Fahrerkader der Audi-DTM-Geschichte an den Start. Nur drei Piloten - Mattias Ekström, Timo Scheider und Oliver Jarvis - haben ihre Cockpits aus dem Vorjahr behalten.

Der Platztausch: Mike Rockenfeller war im vergangenen Jahr bester Fahrer eines Vorjahres-A4 und wurde dafür belohnt. Der Le-Mans-Sieger stieg in einen aktuellen Audi A4 DTM des Teams Abt auf und zählt damit automatisch zum Kreis der Titelaspiranten. "Rocky" tauschte das Cockpit mit Martin Tomczyk, der erstmals in seiner DTM-Karriere für ein anderes Team als Abt startet und beim Team Phoenix nun der Leitwolf ist.

Die Neuen: Mit Rahel Frey (Schweiz), Filipe Albuquerque (Portugal) und Edoardo Mortara (Italien) hat Audi drei Youngster verpflichtet, die bei einer Nachwuchssichtung und auch bei den Testfahrten vor Saisonbeginn einen vielversprechenden Eindruck hinterließen. Vor allem Albuquerque und Mortara, die beide im Team Rosberg starten, wird ein ähnlich starker Einstand zugetraut wie im Vorjahr Miguel Molina. Albuquerque bezwang im November beim Race of Champions in Düsseldorf unter anderem Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel. Und Mortara ist der amtierende Champion der Formel-3-Euroserie.

Die Techniker: Neuer Projektleiter Technik DTM bei Audi Sport ist Pascal Zurlinden, der im vergangenen Jahr noch den A4 von Timo Scheider betreute. Scheiders neuer Fahrzeugingenieur ist Franco Chiocchetti, der von 2004 bis 2009 am A4 von Tom Kristensen arbeitete. Der Engländer Oliver Jarvis hat mit Dave Benbow nun einen Landsmann an seiner Seite. Dominik Quosdorf rückte bei Abt vom Daten- zum Fahrzeugingenieur von Mike Rockenfeller auf.

n#Die Farben:#n Nur Mattias Ekström muss sich nicht umstellen - sein A4 DTM trägt weiter das Blau von Red Bull. Alle anderen Audi-DTM-Piloten starten mit für sie neuen Farben und Partnern. Das auffälligste Design hat zweifellos Martin Tomczyk (gelb/grün). Und Timo Scheider steigt in seinem fünften Jahr erstmals nicht in einen schwarzen, sondern in einen weißen A4 DTM.

Stimmen der Audi-Verantwortlichen:
Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef): "Der Saisonauftakt in Hockenheim ist für die gesamte Mannschaft immer ein ganz besonderes Wochenende. Nach dem Vorjahr, in dem wir nicht so erfolgreich waren, wie wir uns das vorgestellt haben, wollen wir ab dem ersten Rennen in der neuen Saison zeigen, dass wir um die Meisterschaft kämpfen können. Jeder hat sich fest vorgenommen, alles zu geben."

"Wir freuen uns darauf und starten mit einer verstärkten Mannschaft. Es sind viele sehr starke Fahrer dabei, von denen jeder die Chance hat, Rennen zu gewinnen. Die Fans dürfen sich auf eine ganz spannende Saison freuen. Bei zehn Läufen gibt es nichts zu verschenken. Bereits das erste Wochenende ist ein ganz wichtiges."

Hans-Jürgen Abt (Teamchef Abt Sportsline): "Das gesamte Team freut sich sehr auf den Saisonauftakt in Hockenheim. Wir haben im Winter sehr hart gearbeitet und hoffen natürlich, diese Arbeit in Erfolge umsetzen zu können. Die Mannschaft erwartet wieder viele Fans und wir alle wünschen uns gute Ergebnisse."

Ernst Moser (Teamchef Phoenix): "Nach fünf Monaten Pause sind wir alle schon sehr gespannt. Es ist toll, endlich wieder das Adrenalin des Wettbewerbs zu spüren. Beim Test auf dem Lausitzring haben wir gesehen, wie nahe unsere Zeiten an jenen der neuen Autos liegen. Wir kamen mit den Hankook-Reifen sehr gut klar, sind also zuversichtlich. Auf der fahrerischen Seite ist mit Martin Tomczyk und Rahel Frey für uns alles neu."

"Martin wird unser Leitwolf sein. Er ist sehr motiviert. Wir geben ihm alle Unterstützung, die wir haben, und wollen am Ende der Saison mit ihm den besten Jahreswagenfahrer stellen. Rahel wird am Anfang ihre Eingewöhnungsphase brauchen. Auch sie erhält volle Unterstützung. Wir hoffen, bis zum Ende des Jahres auch mit ihr Punkte einzufahren, und wären damit vollauf zufrieden."

Arno Zensen (Teamchef Rosberg): "Alle freuen sich, dass der Winter vorbei ist und Hockenheim vor uns liegt. Unsere Saison 2010 wollen wir hinter uns lassen. Mit Filipe und Edoardo haben wir genau unsere Wunschkombination im Team. Ich habe beide bereits bei der Sichtung im Vorjahr erlebt. Das Team Rosberg ist hoch motiviert für diese Saison. Nun lastet der Druck auf uns, denn im kommenden Jahr wird ein dritter Hersteller kommen und jede Marke weniger Autos einsetzen. Wer dabei bleiben will, muss Leistung zeigen. Das ist uns bewusst."

Stimmen der Audi-Fahrer:
Filipe Albuquerque: "Ich bin ein Audi-Fahrer - das ist heute der Traum vieler Rennfahrer. Hockenheim kann ich kaum erwarten. Es wird das erste Rennen in der DTM sein und ein Test meiner eigenen Leistungen. Darauf freue ich mich sehr. Diese Meisterschaft ist einfach klasse. Am Lausitzring haben zum ersten Mal alle Audi-Fahrer gemeinsam getestet. Alles lief rund. Ich bin optimistisch."

Mattias Ekström: "In diesem Jahr freue ich mich schon besonders auf den Hockenheimring. Mit den neuen Reifen von Hankook wird das ein ganz neuer Wettbewerb. Alle Erwartungen richten sich an uns. Auch meine eigenen Erwartungen sind sehr hoch. Im Vorjahr hatte ich ein bisschen zu kämpfen. In diesem Jahr habe ich im Winter viel Neues in meinen Vorbereitungen ausprobiert. Deshalb ist die Vorfreude auf das Qualifying, aber auch das Rennen schon groß."

Rahel Frey: "Die Freude vor Hockenheim ist riesig. Ich bin wirklich gespannt auf mein erstes DTM-Rennen. Der Knackpunkt wird das Qualifying sein. Ich muss die Leistung der Hankook-Reifen umsetzen. Das Zeittraining ist einfach eine wichtige Basis für das Rennen. Ich habe mir vorgenommen, im Hinblick auf die Leistungen etwas geduldig zu sein. Das fällt mir nicht leicht, weil ich bei solchen Dingen sehr ungeduldig bin. Es gilt, in kleinen Schritten vorwärtszugehen."

Oliver Jarvis: "Ich bin begeistert, in Hockenheim zu fahren. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken. Die Atmosphäre mit den vielen Fans ist erstaunlich. Es ist toll, wieder im Rennauto zu sitzen. Der Winter hat sich ewig lang angefühlt. Wir haben getestet, aber nichts ersetzt das Gefühl, ein Rennen zu fahren. Hockenheim ist eine der schönsten Strecken im Kalender, und dort habe ich auch meine besten Ergebnisse eingefahren. Ich hoffe auf einen starken Saisonstart mit den neuen Hankook-Reifen. Wenn es gut losgeht, wer weiß? Hoffentlich kann ich um Siege kämpfen und am Jahresende vielleicht sogar um die Meisterschaft."

Miguel Molina: "Der Saisonauftakt in Hockenheim wird alles andere als einfach. Die neue Saison geht los, und wir alle beginnen mit den Reifen eines neuen Herstellers. Daran müssen wir das Auto anpassen. Dennoch bin ich zuversichtlich. Vor einem Jahr habe ich in meinem ersten Rennen einen Punkt gesammelt. In diesem Jahr will ich noch besser beginnen. Ich will ab dem ersten Rennen konkurrenzfähig sein. Ich bin bereit und ich will eine gute Saison erleben. Meine Erfahrung wird wachsen, meine Ergebnisse sollen sich verbessern und ich will Audi helfen, in diesem Jahr eine gute Meisterschaft zu erleben."

Edoardo Mortara: "Hockenheim ist mein erstes Rennen in der DTM. Es wird sehr schwer für mich. Ich habe keine Erfahrung. Wir hatten nur zwei Testtage. Wir werden viel mit dem Auto und dem Team arbeiten, aber ich bin ganz positiv gestimmt und glaube, dass wir einen guten Job machen werden."

Mike Rockenfeller: "Auf den Saisonstart 2011 in Hockenheim freue ich mich riesig. Es wird ein ganz interessanter Auftakt für mich in einem neuen Team mit einem neuen Auto und einem neuen Sponsor. Viele Dinge sind neu. Ich lasse mich überraschen. Wir hatten gute Testfahrten im Winter. Es ist immer toll, beim ersten Rennen in Hockenheim so viele Fans zu sehen. Und die Strecke liegt mir auch."

Timo Scheider: "Der Saisonstart in Hockenheim steht kurz vor der Tür. Ich freue mich riesig, dass es nach einer langen Winterpause endlich wieder losgeht. Es hat zu lange gedauert, um wieder vor diesem wunderbaren Publikum in Hockenheim anzutreten. Hier habe ich die meisten Erfahrungen gemacht, die meisten Emotionen gehabt und die meisten Siege gefeiert. Ich freue mich auf den 1. Mai."

Martin Tomczyk: "In jedem Jahr beginnt die Saison am Hockenheimring. Und es ist immer ein spezielles Highlight, dorthin zu kommen. Nicht nur, weil ich die Strecke sehr mag, sondern weil der Zuspruch der Zuschauer extrem stark ist. Und das nicht nur am Ende der Saison, sondern auch zu Beginn. Alle scharren schon mit den Hufen, die Fans wollen uns live sehen. Es ist immer ein spezielles Gefühl. Und es ist ein sehr schönes Ambiente, was man auch als Rennfahrer genießt. Dort waren wir in den letzten Jahren sehr erfolgreich. Ich hoffe, dass ich dort den richtigen Einstand für dieses Jahr schaffe."

Fotoquelle: Audi

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.