Im Vorjahr musste sich Gary Paffett nur Paul di Resta geschlagen geben

DTM 2011

— 24.04.2011

Paffett rechnet mit heißem DTM-Titelkampf

Mercedes-Speerspitze Gary Paffett erwartet einen Fünfkampf um die DTM-Krone: Bruno Spengler und Jamie Green die Gegner im eigenen Lager

Mit einem neuen Fahrzeugdesign (Thomas Sabo), neuen Reifen und neuem Selbstbewusstsein geht Gary Paffett in die DTM-Saison 2011. Der Brite sieht seine künftige Gegnerschaft so: Alle respektieren, niemanden fürchten, manche auf der Rechnung haben. "Ich war nun zweimal in Folge Vizemeister. Diese Saison muss es klappen", meint der Mercedes-Pilot gegenüber 'Bednaruk'.

"Es wird bestimmt ein enger Kampf gegen Audi. Ich rechne damit, dass ich gegen drei bis vier Piloten um den Titel kämpfen werde", sagt Paffett. Er zählt auf: "Aus dem Mercedes-Lager würde ich Bruno Spengler hervorheben, der im vergangenen Jahr sehr stark war. Auch Jamie Green muss man auf der Rechnung haben." Den Namen Ralf Schumacher nennt der Ex-Champion nicht.

"Von Audi-Seite sind wohl Timo Scheider und Mattias Ekström am gefährlichsten", sagt Paffett. Der Brite wird auch in diesem Jahr zweigleisig agieren: Einsatzpilot in der DTM, Testpilot für McLaren in der Formel 1. "Ich liebe den Job bei McLaren. Ein Formel-1-Auto ist unglaublich kompliziert. Ich freue mich, dass ich den Stammpiloten helfen darf."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

DTM-Kalender 2018: Das große Puzzlespiel geht weiter

News

Stuck überzeugt: Pendel schwenkt Richtung dritter Hersteller

News

Spitzen aus Japan: "Ausgerechnet Mercedes geht jetzt ..."

News

Audi-Fahrer 2018: DTM-Champion Rast noch ohne Vertrag

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung