Gary Paffett: Einsatzpilot und Entwicklungsfahrer für die neue DTM-Ära

DTM 2011

— 15.06.2011

Paffett bindet sich langfristig an Mercedes

Mercedes-Benz und Gary Paffett verlängern ihre Zusammenarbeit in der DTM: "Basis und Sicherheit" für die "neue DTM-Ära" - Genaue Laufzeit unbekannt

Gary Paffett bleibt langfristig im Dienst des Sterns. Die Zusammenarbeit von Mercedes-Benz und Gary Paffett begann 2003. Zwei Jahre später gewann Paffett mit fünf Siegen in elf Rennen als erster Brite den DTM-Meistertitel mit einer AMG Mercedes C-Klasse. Im Folgejahr stieg er mit Unterstützung von Mercedes-Benz zum Formel-1-Testfahrer bei McLaren-Mercedes auf.

In der Saison 2007 kehrte er in die DTM zurück, blieb bei McLaren-Mercedes Formel-1-Testfahrer und erzielte in Oschersleben als erster Fahrer in der DTM-Geschichte einen Sieg mit einem Jahreswagen. Gary Paffett gewann 17 der 73 DTM-Läufe die er bestritt - eine Siegquote von über 23 Prozent oder pro jedem fünften Rennen einen Sieg. Mit 25 Podestplätzen stand der Brite statistisch bei jedem dritten seiner DTM-Starts auf dem Podium.

"Meine Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz setze ich mit Freude langfristig fort. Wir arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen, haben gemeinsam großartige Erfolge gefeiert und ich fühle mich als Teil dieser so erfolgreichen Motorsportfamilie", kommentiert Paffett. "Vielen Dank an Norbert und Gerhard Ungar, die immer ihr Vertrauen in mich setzten. Auch meinem Management, Mark Blundell und 2MB, möchte ich für ihre Arbeit danken, die all dies ermöglicht hat."

"Im nächsten Jahr beginnt in der DTM eine neue Ära - und der Wettkampf wird noch härter werden", sagt der Pilot. "Uns steht eine große Herausforderung bevor, um die Zukunft genauso erfolgreich zu gestalten wie die Vergangenheit, aber ich bin überzeugt, dass Erfahrung und Kontinuität auf dem Weg dorthin eine wichtige Rolle spielen werden. Ich bin sehr glücklich, Teil dieser neuen DTM-Ära zu sein und mein langfristiger Vertrag mit Mercedes bietet mir die Basis und Sicherheit, Leistungen wie in der Vergangenheit oder noch bessere zu zeigen."

"Gary ist ein wichtiger Teil unserer sehr erfolgreichen DTM-Geschichte und ein echter Vollblut-Racer: Geradlinig und hart, aber immer fair", lobt Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. "Im Namen von Mercedes-Benz möchte ich Gary für seine gute Arbeit und die bisherigen Erfolge danken. Mit diesem neuen Vertrag gehen wir gemeinsam in unser zweites Jahrzehnt und wir werden hart arbeiten, dieses genauso so erfolgreich zu gestalten wie unser erstes - oder vielleicht gar noch erfolgreicher."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

DTM 2017: Alles anders in Budapest?

News

Nerven liegen blank: Audi-Ingenieur will Glock "an den Kragen"

News

DTM in Budapest: Highlights des Sonntagsrennens

News

Keine Übertragung des Norisring-Rennens in der ARD?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung